So etwas gibt es nur bei den Ahörnchen

Beim diesjährigen 5. Frühlingslauf der Ahörnchen (hier auch ein Zeitungsartikel dazu) starteten  die Rennhörnchen mit viel Elan in den Frühling. Hochmotiviert flitzten sie Runde für Runde, für Runde , für Runde … . Dabei erzielten sie gemeinsam ein hervorragendes Laufergebnis. 143 Läufer aus 15 Klassen und auch einige Ahörnchenbetreuer liefen gemeinsam 1608 Runden von ca. 370 m. Das sind fast 595 km.

Neun Laufhörnchen schafften an diesem Lauftag jeweils mehr als 30 Runden. Mathis, das fitteste Minihörnchen aus der Klasse 1/2 h erlief  mit 36 Runden das beste Ergebnis.

Diese tolle Leistung macht mich ganz stolz und einfach sprachlos.




Unser Wandertag

PanoramaCarola1

Die Ahörnchen waren wieder unterwegs.  Sie nutzten die Zeit, um nach der langen Winterphase die Natur zu erkunden. Einige Klassen besuchten den Tierpark. Es war dort wieder so schön, dass sie uns darüber erzählen wollen.

Die Klasse 1-2 d verbrachte einen sonnigen Wandertag im Tierpark. Tom
Mir hat es im Tierpark gut gefallen. Ich habe die Schafe gefüttert. Gina
Wir waren im Tierpark .  Am besten war das Füttern der Schafe.  Jason
Ich habe laut mit den Papageien geredet. Ich habe auch Elefanten, Bären und Eulen gesehen. Tim
Ich habe die Schafe gefüttert. Jeremy
Mir hat es bei den Giraffen am meisten gefallen und ich fand es schön als wir die Schafe gefüttert und gestreichelt haben. Doreen
Mir haben die Elefanten gefallen. Es war lustig, dass die Schafe an meiner Hand geleckt haben. Emily
Im Tierpark haben mir die Elefanten am besten gefallen. Es war ein schöner Tag. Florian
Im Tierpark hat mir alles gefallen. Am besten fand ich den Katzenbär und das Füttern der Tiere. Markus
Mir haben die Schafe gut gefallen. Ich durfte sie füttern. Am liebsten wollte ich eins mitnehmen. Shanice
Ich fand alles cool.Am besten waren die Krokodile, die Elefanten und der Spielplatz. Justin
PanoramaCarola2

Spiel-Spaß-Bewegung

Bei winterlichem Wetter wurde den Ahörnchen diesemal ganz warm.
Es war der 10. Bewegungstag und da wurde so richtig eingeheizt.
Zuerst machten sich alle in gemischten Mannschaften auf eine Jagd nach dem Piratenschatz. Dabei mussten doch einige feststellen, dass man beim Angeln sehr geduldig sein muss.
Auch bei den anschließenden Badespielen wurde noch einmal so richtig losgelegt. Schwimmen, plantschen, springen und noch viel mehr standen auf dem Programm. Wie immer war die Zeit viel zu kurz.

10. Bewegungstag bei den Ahörnchen

Die ersten Tage des neuen Jahres sind schon wieder vorbei. Obwohl das Wetter mehr zu Fernsehen und Couchspielen verführen möchte, wird es auch in diesem Jahr den traditionellen Bewegungstag bei den Ahörnchen geben. In diesem Jahr werden wir den 10. Bewegungstag etwas anders gestalten und können nun das Geheimnis um den Ablauf lüften. Es wird ein Spiel- und Bade-Spaßfest werden. Zuerst werden alle Ahörnchen im „Trockentraining“ dem Schatz der Piraten nachjagen. Anschließend geht es spaßig im warmen Nass der Schwimmhalle weiter. Die Minihörnchen probieren in diesem Jahr die vielen Möglichkeiten in einem IndoorSpielParadies aus.

CROSSLAUF 2012

chrosslauf_start-kl

Bei schönstem Herbstwetter liefen 46 große und kleine Lauf-Hörnchen beim Vattenfall Schul-Cup Cross-Lauf  für die Ahorn-Schule. Alle waren hoch motiviert. Sie liefen mit viel Freude was die Füße her gaben. Für einige von ihnen war es der erste Wettkampf überhaupt. Fast alle von ihnen zeigten die besten persönlichen Leistungen. Die gesamte Mannschaft unterstütze sich gegenseitig so toll, dass es für alle ein wunderschönes Erlebnis wurde. Alle können wirklich stolz auf ihre Leistungen sein. Besonders gratulieren wir Vivien und Tobias. Sie haben sich für das Finale am 13. April 2013  qualifiziert.

Crosslauf_warten-kl crosslauf_Gruppe3-kl

Inszenierung des Ichs

panorama kreativ

Heute waren die Ahörnchen der 4. und 6. Klassen an einem sehr interessanten Lernort. In der „Werkstatt für Kreative“ im Kunstforum der Berliner Volksbank lernten wir uns über Kunst in Szene zu setzen. Zuerst betrachteten wir ausgewählte Originalkunstwerke. Es war richtig spannend gemeinsam zu fachsimpeln und sich auf unterschiedliche Weise mit den Kunstwerken auseinander zu setzen. Dann konnten wir selbst Hand anlegen. Mit der Technik der Kaltnadelradierung entstanden tolle Selbstportäts. Die beiden Kunstpädagoginnen führten uns so toll durch den Workshop, dass jeder sich als erfolgreicher Künstler fühlen konnte.

panorama kreativ3

kreativ9_a_kl

Mein Tag bei der grünen Woche

Wie versprochen habe ich mich als Reporter ausprobiert und einige schöne Erlebnisse aus den Grüne-Woche-Besucherhörnchen herauskitzeln können. L-Hörnchen erzählte mir mit ganz viel Freude von  diesem erlebnisreichen Tag. Gern wäre auch ich dabei gewesen.

„Am Montag war ich mit meiner Klasse bei der „Grünen Woche“

Wir hatten 2 Veranstaltungen auf dem Kinderbauernhof bestellt. Kein Kind kannte die Messehallen bis jetzt – also sah ich viele neugierige Augen.Wie riesig dieses Gebäude ist, wurde uns aber erst richtig klar, als wir uns vom Eingang aus zur Halle 3 aufmachten. Wir liefen bestimmt 30 Minuten, und mussten zwischendurch immer wieder auf die Lagepläne schauen, bis wir am Ziel waren. Was wir zu sehen und zu hören bekamen, war einfach toll. Am tollsten aber war, wie interessiert, neugierig und aufmerksam meine Kinder waren. Egal, ob uns etwas über die Zuckerrübe, das Melken von Kühen, die Haltung von Schweinen, die Aufzucht von Küken erzählt wurde oder ob wir durch Schütteln von Sahne selbst Butter herstellten ( und hmmmmmmmm probierten) – alle waren total bei der Sache. 🙂 🙂 🙂

Gerne wären wir noch geblieben – aber unsere Schulbusse warten ja nicht.

Es war ein sehr langer und anstrengender, aber auch ein schöner und lehrreicher Tag. Ich habe mal wieder gemerkt, was für nette und interessierte Schüler ich habe.

Vielen Dank von der  Ahörnchenlernbegleiterin Frau L. „

grüne Woche3 Auf dem Erlebnisbauernhof Auf dem Erlebnisbauernhof2

Ein anderes Lernhörnchen erlebte diesen Tag so:

“ Das Messegelände war sehr groß und aus vorherigen Besuchen bekannt. Es gab dort viele Stände = Stationen, die wir besucht haben. Eine Station war der Kinderbauernhof. Dort befand sich der Melkstand. Am Melkstand konnte man etwas über das elektronische Melken erfahren und über die Herstellung von Butter. Um die Butter herzustellen wurde Sahne in ein kleines Glas gegossen, verschlossen und dann haben wir das Glas 5 Minuten kräftig geschüttelt. Am Ende konnten wie unsere selbst gemachte Butter probieren, ebenso wie frisch gemolkene Milch. Dort haben wir auch noch Tiere besichtigen können, zum Beispiel: süße, gelbe, flauschige Küken, Kälber, Kühe und einen Bullen. Traktoren, Pflüge und Erntefahrzeuge waren auch zum Anfassen von innen und außen da. Die Nutzung der Maschinen konnte dort auch erfragt werden. Es gab dort zum Schluss für jeden Schüler auch noch kleine Präsente. Es war ein schöner, interessanter und lehrreicher Tag. Euer Sebastian-Hörnchen“

Grüne Woche

Besuch der "Grünen Woche"1
Am Montag waren die Ahörnchen der 5. Klassen mal wieder ganz neugierig unterwegs. Ein Besuch der  „Grünen Woche“ sollte es diesmal sein. Total geschafft von den vielen interessanten Angeboten und schönen Eindrücken konnten sie kaum berichten. Es war so schön, stand in ihren Augen, als sie wieder im Baumhaus waren. Nun werden wir so nach und nach die Erlebnisse aus ihnen herauskitzeln.
Auf der "Grünen Woche"2

Unterschiedliche Lernorte

In der kommenden Woche sind die Ahörnchen wieder unterwegs. An ihrem ersten Wandertag in diesem Schuljahr haben sie sich wieder ganz besondere Ziele vorgenommen. Einige übernachten in der Schule und erforschen ihre Baumhausumgebung. Andere wandern bei bestimmt tollem Wetter und erfoschen die Natur. Dann gibt es auch noch die Kultur- und Lernhörnchen die ganz besondere Kulturstätten und Lernorte aufsuchen. Sicher werden die Wanderhörnchen viel von ihren Erlebnissen zu berichten haben.

Feriencamp 2011

Feriencamp1

Heute kamen wieder  fröhliche und tolle Neuigkeiten aus dem aktuellen Ferienleben der Ferienhörnchen angeflattert.

Traditionell sind einige Ferienhörnchen mit vier Ahörnchenbetreuern aus dem Baumhaus zum Feriencamp 2011 nach Petzow/Havel gereist. Dort erholen sie sich bei Spiel und Spaß und guter Laune vom 04.07.2011 bis zum 15.07.2011. Bei schönem Wetter stehen viele Aktionen auf der Erlebnisliste:  Tischtennis,  Wandern, eine Dampferfahrt, ein Neptunfest, Freilichtkino und vieles mehr.

„Auch wenn mal nicht die Sonne lacht gibt es keine Langeweile . Wenn Petrus mitspielt ist heute Neptunfest und  Beachparty mit Burgergrillen. Morgen fahren wir nach Babelsberg zu den Filmstudios und alle Kinder freuen sich.“ Da bleibt kaum Zeit zum Schlafen.

Und Freunde hat jedes Ahörnchen sicher auch schnell gefunden.

Feriencamp2