A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Eine Liebeserklärung an 4teachers

startseite-2

Es begann mit einer Idee: Zwei Referendare aus Koblenz suchten nach einer Möglichkeit, die Ergebnisse ihrer eigenen Arbeit – in diesem Fall die Stundenentwürfe zu ihren Lehrproben – einer breiten Gruppe von anderen Referendaren zur Verfügung zu stellen, und planten eine Austauschplattform im Internet, die auf dem Prinzip des freiwilligen Gebens und Nehmens basiert. Mithilfe eines gemeinsamen Freundes, der Informatik studierte, machten sie zunächst mit stundenentwuerfe.de einen ersten Anfang. Zwei Jahre später stellten sie dieses Angebot breiter auf – mit einem leistungsfähigeren Server und weiteren Unterordnern. Aus dieser Arbeit entstand 2001 die Webseite www.4teachers.de.

Die Seite wuchs langsam und stetig bis heute, sowohl was die Zahl der registrierten Nutzer betrifft als auch die Unterordner, d. h. die einzelnen Angebote. Zu den Stundenentwürfen kamen rasch die Untergruppen „Arbeitsmaterialien“, „Links“, „Alltagspädagogik“, „Didaktik und Methodik“ hinzu. 2005 begannen die über 20 ehrenamtlich arbeitenden Redakteure eine große „Säuberungsaktion“ bei den Materialien, die zum Ziel hatte, alle von den vielen tausend Nutzern eingestellten Materialien von Verstößen gegen Urheberrecht zu befreien. Diese Redakteure bzw. Admins haben vor allem die Aufgabe, vorgeschlagene Materialien auf sachliche Richtigkeit und, wie oben erwähnt, mögliche Urheberrechtsverstöße zu überprüfen. Da Grafiken grundsätzlich ein Urheberrechtsproblem nach sich ziehen, eröffnete 4teachers 2007 eine eigene Bildersammlung, für die von da an alle Nutzer eigene Fotos und selbstgezeichnete Bilder hochladen und so für alle zur Verfügung stellen können. Voraussetzung war und ist das Absenden einer einmaligen Autorenerklärung. Auch der Tatsache, dass der Schulunterricht immer mehr durch den Einsatz von Medien genutzt wird, trägt 4teachers Rechnung. Nicht nur Sounds und Videos wurden ins Programm aufgenommen, sondern auch interaktive Materialien für Whiteboards

einlogseite-ganz-oben

 

Wer sich auf der 4teachers-Seite registriert und mit ihr arbeitet, wird schnell merken, wie wohltuend es ist, sich Arbeitsergebnisse anderer Kollegen anzusehen und durch das Hochladen eigener Materialien nicht nur für die eigene „Schublade“ zu arbeiten. Dieses Erleben bildet in vielerlei Hinsicht: Nicht nur heißt es „Tunnelblick Ade!“, sondern stattdessen „Willkommen, breiterer Horizont!“. Ich als Ersteller eigener Materialien stelle mich der Kritik durch die Nutzer und lerne nur daraus. Findet ein Nutzer einen Fehler in meinem Material, so kann er dies in einem Kommentar mitteilen, den der zuständige Redakteur liest und so den Fehler korrigieren kann. Schon allein diese Möglichkeit macht 4teachers einfach unschlagbar im Vergleich zu Schulbuchverlagen.

startseite-linkseinlog-rechts

Da Lehrkräfte auch gerne miteinander kommunizieren, gab es fast von Anfang an einen Forenbereich, in dem sich die Nutzer austauschen können: Fragen, Hilfsgesuche, Diskussionen, Mitteilungen, Berichte z. B. über besondere Erlebnisse etc. Nicht angemeldete Leser können zwar die Foren mitlesen, für eigene Beiträge müssen sie sich jedoch registrieren. Das geht ziemlich einfach. Oben rechts auf der Startseite klickt man „Anmelden“ an und füllt ein Formular aus. Nach dem erfolgreichen Abschluss erhält man eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Fertig. Hier der Link zur Seite.

Seit einiger Zeit gibt es eine hervorragende Suchfunktion, wie man den beiden folgenden Bildern entnehmen kann:

suchen-1

Wer aber nur ein wenig „blättern“ möchte, findet hier einen ersten Überblick:

arbeitsmaterialien-uebersicht

oder hier:

bildersammlung

oder hier im Forenbereich:

foren

Seit 2009 ist www.4teachers.de auch auf der Didacta mit einem kleinen und feinen Stand vertreten. Die Didacta ist eine Bildungsmesse, die einmal jährlich immer im Wechsel in den Städten Köln (2016), Stuttgart (2017) und Hannover (2018) im Februar stattfindet. Hier ist der Flyer, den 4teachers vor ein paar Jahren für die Messe entwarf:

flyer-1

flyer-2

Wer den Flyer genauer liest, entdeckt auch die Chat-Funktion. Ja, auch den Chat gibt es – einfach zum Plaudern oder für akute Fachfragen.

Ich bin selbst seit 2004 Mitglied und ehrenamtliche Administratorin bei www.4teachers.de und kann auf den größten Teil der Entwicklung dieser wunderbaren Webseite zurückblicken. In dieser schnelllebigen Zeit so stetig und ohne Einbrüche zu wachsen und sich zu entwickeln, ist schon eine Leistung. Dies ist ganz sicher nicht nur den beiden Chefs Ruedi und Berni und unserem IT-Administrator rwx geschuldet, sondern auch den mehr als zwanzig ehrenamtlich arbeitenden Redakteuren, besonders aktiven Mitgliedern und vor allem der stetigen Kommunikation zwischen allen, die alle nur ein Ziel haben, nämlich die Seite stetig zu verbessern.

4teachers war von Anfang an kostenlos und wird es auch bleiben, d. h. wer Materialien nutzt, darf dies ohne „Erbsenzählerei“ weiterhin tun. 4teachers freut sich natürlich über Spenden von dankbaren Nutzern, aber niemand muss dies tun. Ich weiß, wovon ich rede. Im Bestreben, den Erfolg von 4teachers nachzuahmen, wurden in der Zwischenzeit etliche Seiten ins Leben gerufen, die das Geben-Nehmen-Prinzip erzwingen wollten. Das bedeutet, dass man für jedes selbst erstellte und auf der Seite bereitgestellte Material eine bestimmte Zahl von Bonuspunkten bekommt. Will man selbst andere Materialien herunterladen, „verbrät“ man seine erworbenen Bonuspunkte. Ich registrierte mich auf einigen dieser Seiten, um sie auszuprobieren. Mit der Registrierung erhielt ich eine bestimmte Zahl von Bonuspunkten. Mit einem Teil dieser Punkte lud ich mir ein Material herunter, von dem ich annahm, dass es relevant für mich sein könnte. Trotz des Vorschaubildes (das es übrigens auch bei 4teachers gibt) stellte sich erst beim Herunterladen und damit vollständigen Anschauen heraus, dass das Material für mich unbrauchbar war. Fazit: Negativ, ich verlor Bonuspunkte und gewann kein geeignetes Material. Ich denke, dass viele Nutzer auch diese Erfahrung machten, weswegen etliche solcher Seiten nach anfänglichem Aufschwung starke Einbrüche zu verzeichnen hatten.

Wenn 4teachers für die Nutzer kostenlos ist, wovon finanziert es sich dann? – Nun, um Werbung kommt auch 4teachers nicht herum, aber das Bemühen ist da, diese nur fachbezogen und möglichst politisch korrekt zu halten. Außerdem gehen etliche Spenden ein (von dankbaren Nutzern, versteht sich). Außerdem ist ein 4teachersShop angegliedert, in dem u. a. ein Lehrerkalender = Schulplaner zu erwerben ist, der im wahrsten Sinn des Wortes dank der Schwarmintelligenz von 4teachers.de entstand, weil sich sehr viele Nutzer an der Verbesserung des Vorentwurfs beteiligten und immer wieder nach den ersten Jahren Verbesserungsvorschläge eingingen, die dann für die Neuauflage berücksichtigt wurden. Ich verdiene nicht einen Cent bei diesen Planern, dies sei vorausgeschickt. In meinen letzten Dienstjahren verwendete ich selbst diesen Planer und probierte auch alle Formate aus und warb auch in meinem damaligen Kollegium für diesen Planer. Dieser Planer fand bei etlichen Kollegen meiner Schule sehr großen Anklang. Sie bestellen ihn sich weiterhin Jahr für Jahr.

4teachers hat sich verändert und erweitert bis heute. Unsere Community wuchs um zahlreiche Eltern und Schüler, aber auch um User, die berufsmäßig direkt oder entfernter mit Bildung zu tun haben, aber auch um User, auf die dies alles nicht zutrifft. Ich weiß von zahlreichen Schülern, die sich auf der Seite registrieren und sich Material herunterladen, um damit für die Schule oder für ihre Ausbildung zu üben. Um so wichtiger ist es, dass 4teachers seit circa 10 Jahren verlangt, dass die Materialien Lösungen enthalten – zur Selbstkontrolle.

4teachers ist:

eine Dauerfortbildung

eine tolle Plattform für Begegnungen für alle Menschen im Bildungsbereich

Und hier die Statistik vom 15. 5. 2016:

statistik

Fast jeder von uns hat nah oder entfernt etwas mit dem Bildungsbereich zu tun. Falls ich mit diesem Artikel Eurer Interesse für eine tolle Website geweckt haben sollte, würde es mich sehr freuen. Falls Ihr diese Seite eh schon kennt und sie (hoffentlich) gut findet, freut es mich auch. Falls Ihr mich auf der Website suchen solltet: Mein Nick bezeichnet zwar einen Halbedelstein, aber eigentlich wählte ich ihn nach einem berühmten Komponisten und Dirigenten

 

 

1 comment to Eine Liebeserklärung an 4teachers

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*