„Wie aus dem Märchen gefallen …“

Bereits zum 18. Mal jähren sich die „Märkischen Literaturtage“.
Vom 24. Februar – 28. April 2018 finden in Bibliotheken, Kultureinrichtungen und Vereinen in 15 Orten 29 Veranstaltungen statt.
Am 7. März lud die Bibliothek in Beelitz die 3. und 4. Klassen der Grundschule zum Hören, Staunen und Fühlen von Literatur ein. Sehr herzlich, aber auch geheimnisvoll, begrüsste uns Frau Linda Trillhaase im barocken Kleid mit exotischem Kopfschmuck. Der Raum wurde dunkel, die Stimmen leiser und die Zeitreise ins frühe 19. Jahrhundert begann – die Zeit der Gebrüder Grimm, eine Zeit, in der man sich schöne und schaurige Märchen in den Familien erzählte. Eulenrufe, Musik, Gesang und ein kleines Schattentheater führten die Schüler ins Märchen von „Jorinde und Joringel“.
Kann man Geschichten besser erzählen? Nein! Schüler und Lehrer waren sich einig. Als „Zugabe“ durften sich ganz Mutige auf der Geige versuchen und beim Rückweg wurde über den Bau kleiner Kartonbühnen angeregt diskutiert.
Vielen herzlichen Dank der Stadt Beelitz und Frau Kasten für die rundum gelungene und inspirierende Veranstaltung.

A. Hofmeyer-Linkowitsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*