Schlagwort-Archive: Sport

Erfolgreicher Abschluss der Schwimmausbildung in Klasse 3

Das Schuljahr 2017/18 ist zu Ende und damit auch die Schwimmausbildung der 3. Klassen. Dabei mussten die Schüler diesmal besonders lange auf den ersten Schwimmtag warten, denn die Bundeswehrschwimmhalle war bis Januar wegen Bauarbeiten geschlossen. Trotz der verkürzten Zeit wurde durch fleißiges und intensives Üben viel erreicht. Waren es zu Jahresbeginn noch 24 Nichtschwimmer und 34 Schwimmanfänger mit dem Seepferdchen, so haben sich diese Zahlen in den 6 Monaten erfreulich verändert. Den begehrten blauen Jugendschwimmpass, den am Anfang nur 7 Kinder hatten, besitzen nun 51 Schüler. Aus den 34 Seepferdchen wurden 2 Piraten, 10 Bronzeschwimmer und 21 Silberschwimmer. Noch erstaunlicher die Steigerung der Schüler, die als Nichtschwimmer angefangen haben: 4 schafften nach langem Üben endlich das Seepferdchen, 5 konnten den Piraten erwerben und 10 von ihnen schafften sogar die Bronzestufe. Den größten Leistungssprung erreichten Kamil Gamon und Henriette Jäkel aus der Klasse 3c, die auch noch alle Bedingungen für das Silberschwimmabzeichen erfüllten.

Die verbliebenen 3 Nichtschwimmer werden sicher wie alle anderen auch die Sommerferienzeit gut nutzen und viel baden, schwimmen und tauchen gehen.

K. Päpke

Ergebnisse der Schwimmausbildung als PDF-Datei.

Zusätzliche Sportangebote und Talenteförderung

Wie in jedem Jahr haben die Schüler der 3. Klassen im Herbst an einem Sporttest im Dienste der Wissenschaft teilgenommen. Bei der Emotikon-Studie werden Schüler im ganzen Land Brandenburg in sechs verschiedenen Disziplinen getestet. Die Auswertung durch die Universität Potsdam ergibt dann über die Jahre hinweg eine Übersicht zur Entwicklung der körperlichen Fitness der Drittklässler. Mit dem Halbjahreszeugnis erhielten alle Schüler eine Urkunde mit ihren Ergebnissen. Für Kinder, bei denen Sportförderbedarf ermittelt wurde, gibt es die Möglichkeit, im nächsten Schuljahr in zusätzlichen Sportstunden ihre konditionellen und koordinativen Fähigkeiten zu trainieren. Schon jetzt erfreut sich eine Sportfördergruppe der derzeitigen Viertklässlern großer Beliebtheit.

Besonders gute Sportler erhielten eine Einladung zur Talentiade. Unter fachkundiger Betreuung konnten dort die Talente ihr motorisches Können unter Beweis stellen und die Bewegungsvielfalt der vertretenen Sportarten kennen lernen. Von den 27 ausgewählten Drittklässler nutzten 16 Schüler am 16. März die Möglichkeit, sich in der Sporthalle in Stahnsdorf in den Sportarten Basketball, Boxen, Handball, Judo, Radsport, Rudern und Rugby sowie im Pistolenschießen als Disziplin des Moderne Fünfkampfes auszuprobieren. In den 3 Stunden waren die Kinder voll in Aktion und hatten jede Menge Spaß. Vielen Dank an den „Elternfahrdienst“ und die Veranstalter vom KSB/LSB sowie an die Trainer der verschiedenen Vereine.

„Die Talentiade war schön. Mir hat Handball am meisten Spaß gemacht.“ (F.)

„Mir hat Judo gefallen, Handball und Rugby auch.“ (E.)

„Es war cool. Mir hat Handball gefallen und Schießen. Und das Letzte (Judo). Auch Rugby und Fahrradfahren. Mir ist noch was eingefallen, ich glaube, das heißt Bootfahren (Rudern).“ (M.)

„Es war sehr schön, man konnte viele Sachen ausprobieren. Es gab auch eine Pause. Am Ende haben wir ein Foto von allen aus unserer Schule gemacht.“ (M.)

K. P.

sportta sporttag
sportta sporttag

316 Sportabzeichen abgelegt

Auch im Jahr 2017 wurden an der Diesterweg-Grundschule Beelitz wieder fleißig die Bedingungen für die Sportabzeichen abgelegt. Insgesamt 302 Schüler schafften die erforderlichen Anforderungen. Ergänzt wurde das Ergebnis durch eine sportliche Lehrerschaft mit 14 bestandenen Prüfungen.
Besonders erfreulich ist die Tendenz, dass in den unteren Klassen fast 100 Schüler mitmachen konnten, denn Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die Kinder bereits schwimmen können. Damit konnte die Zahl in Klasse1 und 2 von 41 im Jahr 2014 über 60 (2015) und 77 (2016) nochmals deutlich gesteigert werden. So haben 50 % der Jüngsten ein Sportabzeichen erkämpft. Besonders gut schnitten die Klassen Flex b und 2 b ab mit je 78 %. Ganz toll auch die Leistung der Erstklässler mit knapp 46% und 48%.
Etwas Pech hatten die 3. Klassen, denn in diesem Schuljahr fand kein Schwimmunterricht bis Jahresende statt, so dass einige sportliche Kinder am „Schwimmnachweis“ scheiterten. Ab Klasse 4 erreichten alle Klassen mindestens 85 %. Beste Klasse wurde die 4a mit 100%, gefolgt von den beiden 5. Klassen mit je 96 %. Insgesamt konnten 91 Sportabzeichen in Bronze, 126 in Silber und 91 in Gold verliehen werden.
Ein tolles Ergebnis, das Ansporn auch für dieses Jahr ist.

sportta sporttag
sportta sporttag

Belohnung für sportliche Aktivität

Die Schüler der Diesterweg-Grundschule Beelitz haben sich für ihre sportliche Aktivität selbst belohnt. Regelmäßig nimmt die Schule am Sportabzeichenwettbewerb teil. 2014 wurde sie als beste Grundschule des Landes Brandenburg ausgezeichnet. Jetzt wurden für die Prämien der letzten Jahre neue Sportgeräte im Wert von fast 500 € angeschafft. Der Mini-Schwebebalken kam genau richtig für die Gerätturnstunden. Besonders die jüngeren Schüler nutzen ihn gern für Balancierübungen Die neuen Rollbretter wurden von der Klasse 3a mit Begeisterung ausprobiert. 96 % dieser Klasse haben 2015 das Sportabzeichen geschafft, damit gehört sie zu den besten Klassen der Schule. Insgesamt wurden in diesem Schuljahr 265 Sportabzeichen abgelegt, was bedeutet, dass 73 % der Schüler die Bedingungen geschafft haben. Das zeigt die große Begeisterung der Schüler für sportliche Aktivitäten.

K. Päpke

 sport

Aus Kindern werden Artisten

Das Durchhalten hat sich gelohnt: Beim diesjährigen Sponsorenlauf der Diesterweg-Grundschule Beelitz haben sich die Kinder eine sagenhafte Spendensumme von 10.121 erkämpft.

Die Laufstrecke führte über 200 Meter um die Stadtpfarrkirche, jedes Kind hat dabei die vorgesehene Zeit geschafft: Die ersten und zweiten Klassen mussten zehn und die dritten bis sechsten Klassen zwanzig Minuten ihre Runden drehen.

„Es ist wirklich eine tolle Leistung und ein großartiges Ergebnis, das damit erreicht wurde“, so Schulleiterin Anja Chrzanowski. Im Vorfeld hatten sich die 365 Schüler Sponsoren gesucht, in deren Namen sie sich auf die Laufstrecke begeben haben. darunter waren viele Unternehmen aus dem Beelitzer Stadtgebiet, aber auch weit darüber hinaus.

Die mit ihnen vereinbarten Spendensummen bewegten sich in der Regel zwischen 25 und 50 Euro. Dass die Diesterweg-Schüler fit sind, hatten sie zuletzt auch beim Sportabzeichen-Wettbewerb des Landessportbundes gezeigt: In diesem Jahr wurde die Beelitzer als beste Grundschule des Landes ausgezeichnet. Konkreter Anlass: 2014 hatten fast zwei Drittel aller Schüler das Deutsche Sportabzeichen erworben. Das erhält nur, wer in verschiedenen Disziplinen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination beweist. Landesweit hatten sich 51 Schulen an diesem Wettbewerb beteiligt.

Für die jetzt erlaufene Spendensumme soll die Projektwoche im Juni finanziert werden: Dann nämlich wollen die Schüler Zirkusluft in der Stadt verbreiten. Gemeinsam mit dem Projektzirkus André Sperlich aus Zahna/Elster lassen sich die Kinder zu Artisten, dompteuren, Jongleuren, Clowns und vielen Weiteren ausbilden. Am Ende der Projektwoche gibt es Aufführungen für die Öffentlichkeit in einem echten Zirkuszelt.

Mit dem Erlös finanzieren wir den Anteil, den ansonsten die Eltern hätten aufbringen müssen“, erläutert Schulleiterin Chrzanowski. Die Aussicht auf die Projektwoche sei bei den Kindern auch noch einmal eine besondere Motivation gewesen. Die Schulleitung bedankt sich bei allen Eltern und Helfern der Stadtverwaltung Beelitz, dem Bauhof, Frau Leifheit und Frau SCheuermann und Herrn Kuckuk für die Organisation des Sponsorenlaufs. Zugleich ist jeder herzlich eingeladen, die Zirkusaufführungen im kommenden Juni zu besuchen.

_sponsorenlauf

Beste Grundschule im Land Brandenburg beim Sportabzeichenwettbewerb

51 Schulen haben sich 2014 beteiligt, die Diesterweg-Grundschule Beelitz belegte von allen Schulen im Land Brandenburg den „Bronze- Platz“. Nur 2 Gymnasien waren noch besser. Insgesamt 234 Schüler und 2 Lehrerinnen der Beelitzer Schule haben das Sportabzeichen geschafft. Damit wurden 65,74 % erreicht, was zugleich das beste Ergebnis aller Grundschulen des Landes Brandenburg war!!!

Der Sportabzeichenwettbewerb der Schulen wird jährlich vom Landessportbund Brandenburg und dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport veranstaltet, seit 2014 gemeinsam mit dem neuen Partner, dem Ostdeutschen Sparkassenverband. Die Auszeichnung der Siegerschulen des letzten Jahres fand am 30 September 2015 im Filmpark Babelsberg statt. Geehrt werden die 3 besten Schulen in 4 verschiedenen Kategorien, abhängig von der Schülerzahl. Die Diesterweg-Grundschule Beelitz belegte dabei in der Kategorie der Schulen mit 250 bis 500 Schülern den 2. Platz. Drei der sportlichen Schüler, Anny Bellrich, Fabienne Ehrlich und Erik Nöthe aus den 6. Klassen, durften gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Michelke und Frau Päpke den Pokal, die Urkunde sowie einen Scheck über 250 € entgegennehmen. Nach einem tollen Showprogramm und einem leckeren Büfett haben sie noch einen erlebnisreichen Tag im Filmpark verbracht. Die Auszeichnung ist natürlich auch Ansporn und so will die Schule 2015 auch wieder so gut abschneiden. Für dieses Ziel werden jetzt schon fleißig die einzelnen Disziplinen absolviert.

K. Päpke

auszeichnung_01auszeichnung_02

Gemeinsames Sportfest mit den Kitas

Zu den Höhepunkten am Schuljahresende gehören Wandertage, das Sport- oder Schwimmfest und natürlich die Zeugnisausgabe. Für die diesjährigen Vorhaben hat es das Wetter nicht besonders gut gemeint. Trotzdem waren die letzten Schultage voller schöner Erlebnisse.
So musste das Sportfest zwar statt draußen in der Turnhalle unserer Schule stattfinden, was uns den Spaß aber nicht verdarb. Es wurden sechs gemischte Staffeln aus allen ersten und zweiten Klassen und unseren Gästen aus den Kindergärten gebildet. Für die Staffelspiele hatte Frau Kipf viele lustige Ideen, so dass alle mit Freude und Ehrgeiz dabei waren.
Wir wünschen allen Kindern schöne und sonnige Ferientage.

E. Kahnt

00 01

Schwimmausbildung der 3. Klassen abgeschlossen

Das Schuljahr 2014/15 geht zu Ende und damit auch die Schwimmausbildung der 3. Klassen. Immer freitags ging es in die Bundeswehrschwimmhalle, wo unter optimalen Bedingungen geübt werden konnte. Vielen Dank dafür an das Schwimmhallenteam und auch an die Stadtverwaltung für die Organisation des Bustransfers sowie an die Eltern, die die Kinder begleitet haben. So konnten die Schüler ihre Leistungen im Schwimmen, Tauchen und Springen stetig verbessern und haben (so nebenbei) zahlreiche Bedingungen für die Schwimmstufen erfüllt.
Am Schuljahresanfang hatten von den 46 Schülern nur 5 Schüler den Jugendschwimmpass in Bronze bzw. Silber, 21 waren Schwimmanfänger (hatten das Seepferdchen) und ein „Pirat“ (die nächsthöhere Stufe) war dabei. Die übrigen 19 Schüler waren Nichtschwimmer. Doch das änderte sich schnell. Unter der Anleitung der Schwimmlehrer Frau Michelke und Frau Päpke wurde die Zeit gut genutzt. Viele Bahnen wurden geschwommen, aber auch das Toben im Wasser und der Spaß kamen nicht zu kurz. Bis zum Ende des Schuljahres hatten sich die Zahlen erfreulich verändert. Viele Schüler legten sogar mehrere Stufen nacheinander ab. So konnten ein Seepferdchen und 8 Piraten vergeben werden, 12 Schüler schafften Bronze und 22 die Silberprüfung. Eine tolle Leistung!!
Auch die verbliebenen Nichtschwimmer haben ihre Leistung gesteigert und haben nun noch einen ganzen Sommer Zeit, weiter zu üben.

schwimmhalle

Zumba- Rhythmen

Mal was Neues ausprobieren konnten die Mädchen der 5. und 6. Klassen der Diesterweg-Grundschule Beelitz in einer Neigungsstunde Sport. Hier gab die Zumba-Trainerin Kerstin Schmidt vom TSV Treuenbrietzen eine kostenlose Schnupperstunde in dieser beliebten Trentsportart. Mit Begeisterung probierten die über 40 Teilnehmerinnen die neuen Schritte und Bewegungen aus. Trotz der Anstrengung hatten die Mädchen bei den flotten Rhythmen viel Spaß. Ein großes Dankschön an Kerstin.

K. Päpke

zumba