Schauspielkollektiv Lüneburg: Die Geschichte von Lena

Lena hat bisher ein ganz normales, unbeschwertes Teenieleben geführt und eine beste Freundin hat sie natürlich auch, Maria. Bis Maria bei einem Schwedenurlaub nicht dabei sein darf. Plötzlich wird aus der ehemals besten Freundin eine gemeine Intrigantin, die das Leben von Lena fortan zur Hölle macht. Alle sehen es und alle machen mit. Und ihre Eltern verstehen viel zu spät, was Lena tatsächlich durchstehen muss. Bis Lena plötzlich verschwindet, morgens um 5.00 Uhr.

Die drei jungen Schauspieler vom Schauspielkollektiv Lüneburg schaffen es innerhalb einer Stunde mit einem sehr schlichtem und verwandlungsfähigem Bühnenbild die Fünftklässler die traurige Geschichte von Lena nahe zu bringen, so nahe, dass viele Schülerinnen und Schüler im ansprechendem Gespräch mit den Schauspielern offen über ihre eigenen Mobbingerfahrungen berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*