Die Workshops für den Kurzfilmwettbewerb gehen in die zweite Runde

Letzten Freitag gab es den zweiten Teil der gewonnenen Workshops für den Kurzfilmwettbewerb „Bäng – Ganz schön anders“ (wir berichteten). Nach der Theorie der letzten Woche ging es nun los mit dem praktischen Arbeiten auf völlig verschiedenen Ebenen. Bei den fünf Gruppen erstellen zwei Gruppen Trickfilme, einmal mithilfe von Playmobilfiguren und einmal mit gebastelten Figuren, eine achtköpfige und recht temperamentvolle Gruppe dreht Szenen für einen Realfilm in Form einer Kriminalgeschichte, eine Gruppe erstellt mit einer Mischung aus realen Szenen und Bildern ein Erklärvideo und eine Gruppe dokumentiert unser Projekt, speziell im Hinblick auf Umsetzung eines neuen Schulprojektes in diesen besonderen Zeiten und angesichts eines eventuellen Wechsels in das Szenario B mit nur halben Gruppen in der Schule.

Ein großer Glücksfall in diesem Zusammenhang ist Herr Moench, der die Dokumentationsgruppe mit viel praktischer Erfahrung und wertvollen Tipps auch weiterhin unterstützen wird.

Vielen Dank dafür!

Frau Flöring und der WPK Film

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*