Kurzfilmwettbewerb „Bäng – Plötzlich alles anders“

Wir, der WPK Film im 8. Jahrgang mit der Unterstützung von „Ganz schön anders“ – einem Team des Kurzfilmwettbewerbes und Herrn Moench, der sehr viel Erfahrung bei der Erstellung und Umsetzung von Storyboards mit einbringt, trotzen der Corona-Situation und starten ein neues Filmprojekt. Die Idee, die dahinter steckt, ist folgende: Wie ist das, wenn sich auf einmal alles ändert? Wie verändert sich das Leben, wenn wir das Haus nicht mehr verlassen können und Freunde nicht mehr treffen dürfen? Was ist, wenn du dich verliebst, kein Fleisch mehr isst oder du viel Geld gewinnst?

In diesem Sinne haben fünf Teams des WPK’s fünf verschiedene Ideen entwickelt und damit Workshops bei der Umsetzung gewonnen. Letzen Freitag ging es los.

Herr Utta (Mitte) und Herr Moench (links im Bild) erklären den Aufbau von Drehbüchern und konkretisieren die Storyboards, die die Schüler in ihren Gruppen zuvor erarbeitet haben…
Herr Utta vom Team „Ganz schön anders“

Nächsten Freitag werden die fünf Teams an einem Projekttag bei der konkreten Umsetzung der Filmideen unterstützt, die sehr unterschiedlich sind. Eine Gruppe arbeitet an einer Doku über das Bienensterben, eine andere Gruppe entwickelt einen Werbeclip für einen Superbonbon, dann gibt es noch einen Stopmotionfilm über einen Unfall auf dem Weg zur Schule, eine Kriminalgeschichte mit Mord aus Eifersucht und schließlich eine Doku über dieses Filmprojekt in Zeiten von Corona.

Vor einigen Jahren habe ich mit der damaligen G9 an diesem Kurzfilmwettbewerb teilgenommen und dabei den 7., 11. 15. und 19.Platz belegt. Mal schauen, wie und ob das kreative Arbeiten in diesen besonderen Zeiten möglich ist. Wir werden berichten…

Frau Flöring und der WPK Film

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*