Was machen eigentlich all die Schulbegleiterinnen bei uns an der Schule?

Mittlerweile wird der Schulparkplatz und auch mancher Klassenraum immer voller, denn in jeder Schule gibt es mittlerweile immer mehr Schulbegleiter bzw. Schulbegleiterinnen, die sich intensiv um einige unserer Schüler kümmern. Lukas, ein Schüler der 6.ten Klasse und Teilnehmer unseres Blogs, hat so eine Schulbegleitung. Und dazu haben wir die beiden einmal ausführlich befragt.


1.) Wozu ist eine Schulbegleitung da?

Eine Schulbegleitung ist dazu da, einem Kind im Unterricht zu helfen, damit, er/sie alles mitbekommt.

2.) Was sind die Aufgabenbereiche ?

Die individuelle Förderung und Elterngespräche was in der Schule dran kam.

3.) Welche Ausbildung braucht man dafür?

Frau Patten ist Ergotherapeutin, aber auch erzieherische Berufe wären als Einstiegsbedingung möglich.

4.) Seit wann gibt es so etwas wie Schulbegleitungen?

Seitdem die Förderschulen geschlossen wurden…

5.) Was macht die Schulbegleitung in den Pausen?

Wenn das Kind sie nicht in der Pause braucht, dann ist sie im Lehrerzimmer.

6.) Was macht die Schulbegleitung in der Stunde ?

Die Schulbegleitung hilft dem Kind im Unterricht und schreibt mit, was im Unterricht passiert ist.

7.) Was darf die Schulebegleitung alles ?

Die Schulbegleitung hat die Aufsichtspflicht für das Kind und kann es auch bei Bedarf in die Schranken weisen.

Wenn das Kind eher Schulschluss hat, hat die Schulbegleitung dann auch frei?

Antwort: Ja.

Wie viel Geld verdient eine Schulbegleitung?

Antwort: Zwischen 20.000 und 30.000 Euro im Jahr

Was macht die Schulbegleitung in den Ferien?

Antwort: Wir haben auch frei, aber manchmal muss ich auf eine Fortbildung

Fragen an Lukas:

Traut man sich mehr oder weniger?

Man traut sich, mehr zu sagen aber man macht weniger Quatsch ,weil man Angst hat, Ärger zu bekommen.

Wie fühlt man sich wenn man eine Schulbegleitung bekommt ?

Es fühlt sich komisch an, aber wenn man sie länger als Begleitung hat, wird es normal.

Kann man sich eine Schulbegleitung aussuchen oder wird eine zugeteilt?

Nein! Man kann sich keine aussuchen, aber wenn sie ihm nicht gefällt und nicht mit ihr klar kommt, dann bekommt man eine andere. Aber es kann sein, dass man dann wieder warten muss.

Sitzt die Schulbegleitung immer neben dem Kind?

Es kommt darauf an, wann das Kind die Hilfe benötigt, dann sitzt sie neben ihm und wenn nicht, dann sitzt sie auch weiter weg.

Wie lange braucht man eine Schulbegleitung?

Man braucht die Schulbegleitung bis zum Abschluss oder wenn man sich deutlich verbessert hat und keine Hilfe mehr benötigt.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*