Workshop: Cybermobbing in den 7.ten Klassen

 

Bildergebnis für Cybermobbing

Im September besuchte Herr Bünger (Präventsionsbeauftragter der Polizei des Landkreises Harburg) die siebten Klassen unserer Schule um herauszuarbeiten, was Cybermobbing ist, was dabei passieren und wie man sich helfen bzw. schützen kann.

Stellt euch mal vor:

Jemand macht von dir ein Bild, bearbeitet das Bild (hässlich), dann stellt er es ins Netz. Deine Klassenkameraden, Freunde sehen dieses Bild und machen sich lustig darüber oder tuscheln über dich wollen dich nicht mehr haben bzw. schließen dich aus…

Was denkst du darüber? Was würde mit dir passieren? Wie veränderst du dich? Was würdest du tun?

Folgen der Angriffe könnten gefährlich enden… z.B. Depressionen, Selbstmord, Abhängigkeit von Substanzen, innerliche Zerstörung, Angst, Traurigkeit, Rückzug uvm….

Was tun? Hilfe bei Eltern, Freunden, Schule, Polizei suchen. Lasst euch nicht provozieren, wehrt euch und sucht euch Hilfe!!

 

Antonia aus der R7b und Michelle aus der 6c

Bildergebnis für Cybermobbing

antonia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*