Dank großzügiger Spende ein neuer Baustein für die Digitalisierung unserer Schule

Dank einer großzügigen Spende der Chemiefirma in Marschacht „Bruno Bock“ hat unsere Schule die Möglichkeit gehabt, tolle neue Dinge zu kaufen, die uns digital betrachtet, ganz weit nach vorne bringen.

Neben sechs neuen Stativen mit iPad-Halterungen für Film- und Tonaufnahmen mit Schülerinnen und Schülern haben wir als Schule nun auch eine 360°-Kamera, die „Insta 360“. Extrem cool, nicht nur für das geplante Projekt des virtuellen Tages der offenen Tür. Mithilfe dieser Kamera können wir wie Google Street View durch das Schulgebäude „morphen“, uns also virtuell durch die Schule bewegen und dabei auch verschiedene Türen öffnen, um z.B. Einblicke in verschiedene Unterrichtssituationen zu haben, wie z.B. einen Chemieversuch mit Herrn Hentschel, Quiz und Rätsel oder auch Podcasts mit Schülerstimmen zu den verschiedensten Themen. An dem Projekt „Virtueller Tag der offenen Tür“ sind zur Zeit Herr Bodendieck, Herr Ist, Herr Ernst und Frau Flöring beteiligt, und natürlich entsprechende Schülerinnen und Schüler der genannten Lehrer bzw.Lehrerin.

Zusätzlich wurde für den hybriden Unterricht während des anhaltenden Lockdowns, in dem einige Schülerinnen komplett oder teilweise von zuhause dem Unterricht vor Ort zugeschaltet sind, Kameras und Mikros angeschafft, auf dem Bild rechts zu sehen.

Darüber hinaus wird es auch noch ein externes Mikrofon für zukünftige Interviews geben und Lichtquellen. Möglichkeiten über Möglichkeiten tun sich auf. 😉

Wir freuen uns sehr darauf!

Frau Flöring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*