Unser Ausflug in HH Dungeon

Wir, die R7a und R7b, waren am 13.12. letzten Jahres im Hamburger Dungeon.Es war sehr sehr lustig und interessant und haben uns des öfteren erschrocken. Wir sind durch den Fahrstuhl des Grauens gegangen, durch die Folterkammer, durch das Gängeviertel, dann hat Hamburg gebrannt, wir waren im Spiegellabyrinth, sahen eine Obduktion im Pestkrankenhaus, waren in den Hafengängen und waren bei der Enthauptung Klaus Störtebeckers.

Es war sehr spannend, weil es manchmal einfach dunkel wurde und eine Person vor einem stand oder man Schreie hörte (die von den Mitschülern kamen).

Sam und Marvin aus der R7a und R7a

samsteinhauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*