Restart für die 5.und 6.ten Klassen

Seit heute, dem 15.Juni, sind nun wieder alle Jahrgänge bei uns an der Schule, wenn auch im wöchentlichen Wechsel.

Zum Glück sind unsere Klassenräume so groß. dass wir die Tische großzügig im Raum verteilen können…

Was für ein Gefühl hattet ihr heute morgen? Heute morgen waren viele ein bisschen nervös, haben sich aber auch auf den ersten Schultag gefreut und auf die Freunde gefreut. Daneben gab es aber auch die Schwierigkeit, morgens so früh die Maske zu finden und sich an die Busfahrtzeiten zu erinnern. Vier Schülerinnen und Schüler wären allerdings noch gerne länger zuhause geblieben, auch wenn das Homeschooling schon mal als Belastung empfunden worden ist.

Hattet ihr heute morgen Angst, in den letzten Wochen nicht genug gelernt zu haben? Viele hatten tatsächlich Angst davor und dass die Mappen nicht entsprechend überarbeitet worden sind.

Was würdet ihr beim nächsten Shutdown anders machen oder auch, wenn wir noch mal in Quarantäne kommen sollten? Ein Schüler würde definitiv eher mit den Aufgaben anfangen und andere wüssten jetzt genau, welche Freizeitaktivitäten sie machen könnten (z.B. gleich ein Buch schreiben oder „Diamont-Painting“ machen).

Was erhofft ihr euch für den Unterricht nach den Sommerferien? Der größte Teil wünscht sich dieses Wochenmodell mit der halben Klasse auch noch nach den Sommerferien weiter, die kleinere Hälfte möchte lieber wieder normalen Unterricht haben. Alle würden am liebsten in dieser Klassenzusammensetzung in die 7.te Klasse starten. Geht ja aber leider nicht…;-(

Was sind eure Pläne für die Sommerferien? Die meisten haben Pläne für einen Urlaub in Deutschland, eine Schülerin verbringt die Ferien mit der Tante in Dänemark.

Was für schlimme Situationen gab es? Ein bisschen mehr Streit innerhalb der Familie…

Habt ihr in der Zeit eure Großeltern besucht? Ja, fast alle…

Frau Flöring mit der Gruppe A ihrer 6c

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*