Erfolgreiche Premiere des Stückes „(K)ein Mord in Aussicht“

Erfolgreiche Premiere des Stückes „(K)ein Mord in Aussicht“

Am Dienstag, den 23.05.2017, führte der WPK „Darstellendes Spiel“ aus dem 10. Jahrgang unter der Leitung von Frau Jeremias und Herrn Timme  das Theaterstück „(K)ein Mord in Aussicht“ im Brunnentheater Helmstedt auf.

Es war ein toller Abend mit einem gelungen Stück !

Die Vorstellung bildet den Höhepunkt des WPKs, da die Schülerinnen und Schüler nun ihren Abschluss in der Tasche haben und neue Wege gehen.

 

Jahrgang 7 führt „Café Beruf“ durch

Café Beruf ist eine Veranstaltung, die jedes Jahr für den Jahrgang 7 durchgeführt wird. Ursprünglich war es mal eine Veranstaltung, die im Nachmittagsunterricht stattfand – daher auch der Name – und vor allem stellten Eltern von Schülern ihre Berufe vor. Diese Veranstaltung hat sich jedoch nun etwas gewandelt. Jetzt stellen zwar immer noch teilweise die Eltern ihre Berufe vor, aber auch andere Personen, z.B. Bekannte oder auch Externe, die von den Lehrern eingeladen wurden.

Dieses Jahr fand die Veranstaltung am Donnerstag, den 18.05.2017, zwischen 18 Uhr und 19.30 Uhr statt. Zum Beginn hat die Jahrgangsleiterin Frau Friedrich alle begrüßt und etwas zu dem Ablauf gesagt.  Anschließend wurden den Schülern in kleinen Gruppen jeweils drei Berufe vorgestellt, die sie sich im Vorfeld auswählen durften.  Es wurden viele verschiedene Arbeitsfelder vorgestellt, z.B.: Polizist, Psychologe, Ergotherapeut, Elektriker, Krankenschwester, Tischler usw.

Die Schüler konnten Fragen stellen und auch die eine oder anderen praktische Tätigkeit durchführen. Es war für viele sehr interessant und hat Spaß gemacht.

Vielen Dank, dass so viele ihre Berufe vorgestellt haben. Wir hoffen, dass auch die folgenden Jahrgänge so einen guten Einblick in verschiedene Ausbildungsberufe erhalten können.

Redakteure – Luca und Henrik

Die Klasse 7d nimmt an Schulschreibwettbewerb teil

Der Schulschreibwettbewerb wird vom VfL Wolfsburg und dem Dudenverlag gesponsert. Die Klasse 7d hat sich entschlossen, mitzumachen und musste bis zum 10. Mai ihre Texte einreichen. Da sie bereits im Deutschunterricht kurze Geschichten verfasst haben, entschieden sie sich, auch solche bei dem Wettbewerb einzureichen. Bei dem Wettbewerb können aber auch andere Textarten eingereicht werden (Berichte, Lexikonartikel, Gedichte und Kommentare). Eins gemeinsam haben aber aller: Sie müssen thematisch zum Thema Sport und Fußball passen.

Die Jury wertet alle eingereichten Texte aus. Es wird nicht nur nach den unterschiedlichen Textsorten unterschieden, sondern auch nach Altersklassen. Die Klasse 7d tritt gegen andere Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 7-9 an.

Am Freitag, den 02.06.2017, findet die Prämierungsfeier mit einem Sommerfest i

n Wolfsburg statt.

Es gibt tolle Preise zu gewinnen, z.B.:  Dudenpakete, Gutscheine, Trikots usw.

Die vielen tollen Texte – nicht nur von der 7d – findet ihr hier:

http://www.vfl-wiki.de/index.php/Schul-Schreibwettbewerb_2017

Wir sind sehr gespannt und drücken die Daumen!

Auszüge aus den Kurzgeschichten der 7d

Auszüge aus den Kurzgeschichten der 7d

Redakteure – Maya und Vivien

Zweiter Platz für die Klasse 6b beim Wettbewerb anlässlich des 500-jährigen Jubiläums der Reformation

Die Klasse 6b hat an dem Martin-Luther-Projekt teilgenommen, das anlässlich des 500-jährigen Jubiläums der Reformation durchgeführt wurde. Die Reformation hat europaweit für Veränderungen gesorgt, sodass auch ein Truck mit vielen unterschiedlichen Beiträgen durch Europa getourt ist und die Werke der 6b sind mitgereist!

Das allein ist schon toll, aber zusätzlich haben sie noch den 2. Platz bei diesem Wettbewerb belegt! Herzlichen Glückwunsch!

Sie konnten sich gegen etwa 100 Klassen durchsetzen. An drei Projekttagen haben sie ihre Bilder gezeichnet, die sie mit Hilfe von Arbeitsblättern erstellen konnten.

Wer sich die Werke der Klasse und auch die vielen anderen Beiträge anschauen möchte, kann dies auf dem Blog zur Tour machen: https://r2017.org/europaeischer-stationenweg/blog

Klasse 6b freut sich über 2. Platz (Bild von Luca Meyer-Welz)

Werke der Klasse 6b zum Wettbewerb

Musikalischer Abend 2017 – von Tanzmäusen bis Singstars

Von Tanzmäusen bis Singstars –  der musikalische Abend am  Donnerstag, den 16.03.2017,  wurde wieder sehr vielfältig von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern gestaltet.

Viele tolle Auftritte bereicherten den Abend und bei einer angenehmen Stimmung, wurde wieder in unserer Mensa dieser wichtige, kulturelle Abend genossen. Begleitet  wurden die künstlerischen Beiträge von leckeren Snacks sowie erfrischenden Getränken.

Die gut besuchte Veranstaltung fand viele lobende Worte seitens der Gäste und auch die Darsteller selbst waren glücklich und zufrieden mit ihren Leistungen. Es ist immer wieder eine große Herausforderung, aber auch tolle Erfahrung auf der Bühne zu stehen und dem Publikum eine tolle Show zu bieten.

Wir freuen uns, dass sich immer wieder viele aktiv daran beteiligen und bedanken uns herzlich bei Herrn Sorof und seinem Technik-Team, die dies immer alles möglich machen.

 

 

School of Rock

School of Rock

Am Freitag, den 10.03.2017, in der 3. und. 4. Stunde, wurde wieder ordentlich in unserer Mensa gerockt. Die beliebte, alljährliche Veranstaltung „School of Rock“ wurde in unserer Schule durchgeführt.

Alle Klassen feierten zusammen mit der Schulband Area Code 05374 von der Oberschule Calberlah  und unsere Schulband den AllIGatorS.

Die 10. Klassen verköstigten uns mit leckeren Hot Dogs und erfrischenden Getränken.

Alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer hatten viel Spaß.

Wir freuen uns auf das nächste Mal, das hoffentlich genauso viel Spaß machen wird wie dieses!

 

MAREK GEWINNT LANDESENTSCHEID VON „JUGEND DEBATTIERT“

Nachdem wir schon von dem tollen Sieg Mareks bei  „Jugend debattiert“ auf Kreisebene berichtet hatten, können wir nun auch sagen, dass der Landessieger des Wettbewerbs von unserer Schule kommt!

Marek gewann am Dienstag, den 07.03.2017, im niedersächsischen Landtag den Landeswettbewerb. Er setzte sich somit gegen Gymnasien und Gesamtschulen aus ganz Niedersachsen durch.

Zusammen mit seinem Team, das aus Merle, Jacqueline und Kenzo besteht, hatte er sich wieder sehr intensiv auf die Debatte vorbereitet. Mit dem Finalthema „Sollen an öffentlichen Schulen in Niedersachsen Spezialklassen für besonders leistungsstarke Schüler eingerichtet werden?“  hatte Marek  ein kleines Heimspiel, denn genau solche Ideen vertritt unsere Schule – in der alle gemeinsam Lernen und individuell gefördert sowie gefordert werden – nicht.  Marek glänzte mit seiner Leistung. Wir sind sehr stolz auf ihn und gratulieren ihm herzlich!

Ab dem 15.06.2017 wird Marek im Deutschen Bundestag in Berlin gegen viele andere Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Bundesländern im Finale debattieren.  Dafür drücken wir ihm sehr die Daumen!

Der Landessieger Marek im Niedersächsischen Landtag (Foto von F. Betzner)

Marek Hilbert ist der Sieger bei Jugend debattiert in der Gruppe Acht- bis Zehntklässler!

Merle und Marek aus dem 10. Jahrgang nahmen erfolgreich an „Jugend debattiert“ teil!

Merle Paetsch (15 Jahre)  und Marek Hilbert (16 Jahre) haben am 01. Februar 2017 an dem Rhetorikwettbewerb „Jugend debattiert“ teilgenommen. Der Regionalentscheid fand im Schloss Wolfsburg statt.

Durch Frau Betzner, Frau Jahn und Frau Friedrich wurde es möglich gemacht, dass Schülerinnen und Schüler  unserer Schule bei Jugend debattiert teilnehmen können.

Zusammen mit der Mitschülerin Jacqueline Fougery, die leider kurzfristig nicht teilnehmen konnte,  haben sich Merle und Marek intensiv vorbereitet und Informationen zu dem vorgegebenen Thema „Sollen im Deutschunterricht regelmäßig längere Gedichte auswendig gelernt werden?“ herausgesucht und aufgearbeitet. Die beiden Teilnehmer berichteten, dass sie anfangs nervös waren, dies mit der Zeit aber abnahm. Insgesamt war es für beide ein spannendes Erlebnis.

 

Marek belegte den unglaublichen ersten Platz bei den Acht- bis Zehntklässlern! Wir gratulieren ihm zu dieser tollen Leistung!  Somit qualifizierte er sich  für den Landesentscheid, der am 07. März 2017 im Landtag in Hannover stattfinden wird.

Wir drücken die Daumen!

 

Frau Betzner, Marek, Merle und Frau Friedrich bei Jugend debattiert im Wolfsburger Schloss:

Foto von Nicole Trnka

Erfolgreiche Teilnahme beim 6. Helmstedter Stundenschwimmen

image-2016-11-27

Die Schülerinnen und Schüler Lena Krones (7b), Timo Tönnies (7b), Henrik Meyer (7d) und Hagen Lüpke (7d) nahmen als Team „IGS Flitzer“ beim 6. Helmstedter Stundenschwimmen am Sonntag, den 20. November 2016, sehr erfolgreich teil. Sie setzten sich gegen Profi-Schwimmteams durch und erreichten einen tollen 2. Platz. Insgesamt sind sie in einer Stunde 3025m geschwommen. Das ist eine reife Leistung. Herzlichen Glückwunsch an die vier Sportlerinnen und Sportler! Belohnt werden sie und ihre Klassen durch den Sponsor „Apollo Bad“. Außerdem hoffen die Vier, dass nächstes Jahr noch mehr Schülerinnen und Schüler an diesem Event teilnehmen, weil es wirklich viel Spaß gemacht hat! Ein großer Dank geht auch an Familie Meyer und Henrik, die die Teilnahme an dieser Veranstaltung organisiert haben.

Reise in das mittelalterliche Leben von Mönchen, Rittern und Frauen und die mittelalterliche Schrift

Am 20. Oktober bzw. am 31. Oktober 2016 durfte der 7. Jahrgang eine kleine Zeitreise in das Leben von mittelalterlichen Mönchen, Rittern und Frauen machen bzw. die altertümliche Schrift erlernen.

Dazu fuhren je zwei Klassen nach Königslutter in den Kaiserdom, in dem dann zuerst eine Ralley durchgeführt wurde, um den Dom und seine Geschichte besser kennenzulernen.

Anschließend hüpfte dann ein Teil der Schülerinnen und Schüler in die „Zeitmaschine“, um den Alltag sowohl von Mönchen, Rittern als auch von Frauen im Mittelalter kennenzulernen. Sie erstellten mithilfe des Geschichtspädagogen, der den Dom unterstützt, kleine Rollenspiele und durften sogar Kostüme anziehen, um ihre Ergebnisse zu präsentieren.

Der andere Teil der Gruppe ging in die Schreibstube – das Scriptorium – , um dort die altertümliche Schrift zu erlernen und zu perfektionieren. Dies ist gar nicht so einfach und bedarf großer Sorgfalt.

Es war ein gelungener Tag, der das vielleicht eher trockene Thema dem Jahrgang sehr anschaulich vermitteln konnte.

image-2016-11-06-7 image-2016-11-06-8 image-2016-11-06-9