Manchmal dauerts länger …

… als geplant.

In der 3. Klasse habe ich im Januar mit Bausteinen gedruckt. Es sollte mit Hilfe von zylindrischen oder quaderförmigen Holzbausteinen eine Mauer oder ein Stapel Holz gedruckt werden. Natürlich war die Farbmischung wichtig, damit die Drucke interessant aussehen.

Nach dem Drucken gabs dann eine ganz schön schwierige Partnerarbeit:
„Klebt ein Spinnennetzt aus kräftigem Garn über eure Arbeiten!“

„Das geht nicht!“
–  „Bei uns hält das nicht!“„Können sie uns mal helfen?“„Wie soll denn das gehen?“ ….
Ich weiß, es war wirklich, wirklich anspruchsvoll – es wurde aber letztendlich von allen bewältigt.

Zum Abschluss haben die Kind noch eine Spinne gestaltet und ins Netz geklebt. Da war der Spaßfaktor wieder deutlich größer. Die Spinnen geben durch ihre sehr individuelle Gestaltung das I-Tüpfelchen auf die Arbeit. Einzelne Kinder haben sich die Spinne komplett allein gezeichnet. Die meisten haben aber zu einer kopierten Umrisszeichnung gegriffen und diese dann mit Filzstiften gestaltet.
Toll fand ich, dass einige Kinder auch gefangene Insekten gezeichnet und mit in ihr Netz geklebt haben.

Seit gestern sind die Arbeiten fertig. Durch die Ferien und meine Erkrankung haben wir zwei Monate dafür gebraucht! Boah!!!

3 Gedanken zu „Manchmal dauerts länger …

    1. Nö, kein Ekel. Ich hatte selbst erwartet, dass vereinzelt Bemerkungen fallen, wie eklig Spinnen doch seien.

      Diese Klasse scheint das Dasein der achtbeinigen Tierchen vollständig zu akzeptieren und die Berechtigung ihrer künstlerischen Darstellung ebenfalls 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*