Auftragskarten für offene Arbeitsformen

Für offene Arbeitsphasen habe ich Aufträge zusammengetragen, die man für Lernbuffets, Stationenarbeit, Lernateliers oder auch für Tagespläne bzw. für die Stundentransparenz nutzen kann.
Die Aufträge sind farblich geordnet und beziehen sich auf Sprachaufgaben, mathematische Aufträge, künstlerische Arbeiten und Aufgaben mit Sachkundeschwerpunkt.

Die Aufträge sind bewusst knapp gehalten und kommen erst einmal ohne Arbeitsblätter aus. Das heißt nicht, dass man keine dazu nutzen könne oder dürfe.

Sie beziehen sich immer auf ein aktuelles Thema, beispielsweise „Lebensraum Wald“ oder „Gesunde Ernährung“.

Man kann aus der Sammlung Aufträge vorauswählen, die für die eigene Lerngruppe geeignet erscheinen und zum Zeitrahmen passen. (Welche Auftragsformate kennen die Kinder? Wie alt sind sie? Wie viel Zeit steht zur Verfügung? Welche Materialien sind vorhanden?)
Mit den Schülern kann man im Plenum besprechen, was man zu den Aufgaben tun kann. So unterstützt man Kinder, die es schwer haben, eigene Ideen zu entwickeln. …

Hier könnte ich noch viel mehr schreiben, aber offene Arbeit gibt es in vielen Varianten.

Finden könnt ihr die Karten auf 4teachers.de:

Druckt euch die Karten in Originalgröße aus (A5), so könnt ihr sie an die Tafel, die Wand oder an eine Wäscheleine hängen, oder druckt 2 Seiten auf 1 Seite; dann könnt ihr euch eine handliche Kartei im A6-Format anlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*