Unsere Schulnacht

nachtwanderung1 nachtwanderung4

Zum Wandertag führten zwei Klassen der Ahorn-Schule eine „Schulnacht“ durch.

Viele kleine Beiträge könnt ihr dazu nun lesen und

auch Bilder der Schlafmützennachtwanderung (klick den Link) dazu anschauen.

Unsere Schulnacht

„Die  Nachtwanderung war sehr schön.“ Alex L.

„Die Nachtwanderung war tooooooooooll.“ Felix

„Ich fand das Abendbrot toll und ein bisschen die Nachtwanderung“ Jessi

„Die Nachtwanderung und der Film waren super schön.“ Alex R

„Der Film heißt Oskar 7 Zwerge.“ Justin

nachtwanderung3 anna_bild nachtwanderung2

Schlafmützennachtwanderung durch Friedrichshagen

schlafmütze2 schlafmütze2 schlafmütze2
Gestern zogen einige Ahörnchen zur Übernachtung ins Baumhaus ein. Sie wollten in  ihrer Wandernacht einmal etwas anders erleben. Nach einem leckeren gemeinsamen Abendbrot und einigen Freizeitspielen machten sie sich auf zu einer Schlafmützennachtwanderung durch Friedrichshagen.
Schlafmützen auf und Taschenlampen eingepackt – so ging es gegen 20.00 Uhr endlich los. Alle waren gut an den weißen Nachtmützen zu erkennen. Im Bräustübel nahmen die Nachtwanderhörnchen bei einem Schlaftrunk den historischen Geist im berühmten alten Ballsaal auf. Danach ging es zur Ausstellung von W. Ramisch in die Schrörs Villa.  WOW – das machte Eindruck. Die Bilder und Holzskulpturen hatten zu dieser dunklen  Zeit und in der beeindruckenden Villa einen ganz besonderen Charme. Weiter ging es dann an den Müggelsee und natürlich in den Spreetunnnel. Um diese Zeit klingt „Bruder Jakob, schläfst du noch“ aus vielen Schlafmützenkehlen im Schlafmützenchor so richtig toll. Mit einigen Mutproben und einer extra Mutpille bekamen alle eine ganz eigenen Eindruck von den dunklen friedrichshagener Ecken, Straßen, Winkeln und Gassen. Das große Zittern und Gähnen  erwischte aber keines der wandernden Ahörnchen. Nachdem alle  fußlahm und wohlbehalten wieder in der Schule angekommen waren, erholten wir knabbernd und trinkend beim Nachtfilm. Es war noch recht lange ein nächtliches Treiben in unserm Baumhaus. Dadurch hatten die schuleigenen Geister und Gespenster überhaupt keine Chance zu spuken. Ja und die Schlafhörnchen,  die hatten in dieser Nacht kaum Zeit zum Schlafen. 😉

Unterschiedliche Lernorte

In der kommenden Woche sind die Ahörnchen wieder unterwegs. An ihrem ersten Wandertag in diesem Schuljahr haben sie sich wieder ganz besondere Ziele vorgenommen. Einige übernachten in der Schule und erforschen ihre Baumhausumgebung. Andere wandern bei bestimmt tollem Wetter und erfoschen die Natur. Dann gibt es auch noch die Kultur- und Lernhörnchen die ganz besondere Kulturstätten und Lernorte aufsuchen. Sicher werden die Wanderhörnchen viel von ihren Erlebnissen zu berichten haben.

Exkursion Berlin

An einem so schönen Tag machten sich die Lernhörnchen der 4a kurzentschlossen zu einer Exkursion durch ihre berliner Heimatstadt auf. Geschafft, aber sehr zufrieden kamen sie  von ihrem aufregenden Ausflug zurück. Natürlich wollte Alex-Hörnchen uns sofort von seinen schönen Erlebnissen  berichten:
„Wir waren heute am 22.6.2011 im Dom. Der Dom hat nach unserer Zählung, hoch und runter gelaufen,  550 Stufen. Nur hoch oder nur runter gelaufen, hat der Dom also 275 Stufen. Ich habe auch noch erlebt, dass Vögel aus meiner Hand gefressen haben. Auf der Rückfahrt durften wir die Lehrer zur Schule führen. Davor konnten wir uns beim „Wasserklops“ein bisschen nass machen – platschen :-). Ich fand den heutigen Tag sehr schön.“

Auch die anderen Ahörnchen berichteten von ihrem schönen Ausflugstag.  Mit der Bus-Linie 100 kann man super viel von Berlin sehen und schont dabei etwas die Füße. J-Hörnchen setzte sich nach der Rückkehr sofort hin und malte den Berliner Dom. S-Hörnchen schwärmte von der Goldelse. Natürlich zeigte er uns gleich seine tollen Bilder auf dem Fotohandy. Diese Berlinexkursion war ein schöner Schuljahresabschluß, da sind sich alle einig.

domblick2 Berliner Dom domblick1

IMG_0277dom2

Auch ich wäre  so gern dabei gewesen, meint ahoernchen.

Die Ahörnchen waren unterwegs

Am 1.Freitag im April machten die Ahörnchen der Klassen 5 und 6 einen Ausflug ins B1 Center. Die 3. und 4. Klassen waren an anderen Orten unterwegs. Im B1 Center konnte man bowlen, Squash, Badminton, Tischtennis und Tennis spielen. Wir waren mit einer alten Straßenbahn gefahren und mussten noch eine halbe Stunde laufen. Natürlich ärgerte ich mich, wenn ich verlor. Beim Squash wusste ich einmal nicht wie die Tür wieder aufging und hatte Angst, dass ich nicht mehr rauskomme. Aber mit Hilfe haben wir es geschafft. Auf dem Rückweg war es sehr windig und wir waren alle durchgeschwitzt. Besonders ärgerlich war es, als wir 15 min auf die Bahn warten mussten. Es war ein sehr schöner Ausflug und ich freue mich schon auf den nächsten Wandertag.

T- Hörnchen

Straßenbahn

J-Hörnchen zeichnete seine Straßenbahneindrücke vom Wandertag schnell auf, damit sie unvergesslich bleiben.

Fitness-Hörnchen

Am Freitag den 1.4.11 war die 5. und 6. Klasse im B1 Center in Schöneiche. Wir mussten als erstes in die Straßenbahn rein, die in Richtung nach Schöneiche fuhr. Nachdem wir dann ausgestiegen waren, mussten wir noch ein bisschen am Bauernhof vorbei laufen. Nach einer Weile waren wir dann da. Als erstes sind fast alle zum Bowling gegangen und dann nach und nach wo anderes hin. Es war eigentlich ganz okay, nur dass die Bowlingbahnen ab und zu gesponnen haben, war nicht so toll. Ansonsten hat mir alles gefallen und es hat auch Spaß gemacht.

Geschrieben hat es: L-Hörnchen

Wandertag

Es ist kein Aprilscherz! 🙂 Am 1. April schwärmen alle Ahörnchen aus und lernen an unterschiedlichen Orten außerhalb des Baumhauses.

Wir sind unterwegs zum Wandertag. Die Unternehmungen sind ganz unterschiedlich. Einige wollen unbedingt ihre Fitness verbessern und gehen in ein riesiges Sport- & Freizeitzentrum. Bowling, Badminton sind nur einige mögliche genannte Aktionen. Andere unternehmungslustige Hörnchen haben einen Ort gefunden an dem man selbst Papier herstellen kann.Trotz längerer Anfahrt durch die Stadt freuen sie sich schon darauf. Es gibt aber auch naturinteressierte Hörnchen, die sich im Sealife die Wunder der Wasserwelt genauer anschauen wollen.