Im Land der Wortarten

Heute las ich „Das Märchen vom Land der Wortarten“ vor und unterstützte dies mit selbstgebastelten Figuren. Ursprünglich liebäugelte ich mit Figuren, die ich in einem Blog gesehen hatte und die denen ähnelten, die im Montessorikurs gezeigt wurden. Letztendlich nahm ich vorhandene Materialien und stellte damit eine eigene Version her, die heute bei den Kindern gut ankam. Am liebsten hätten die Kleinen diese Figürchen nachgebastelt.

Nach dem Vorlesen gab es noch ein Arbeitsblatt mit einem einfachen Text. Die Ersties durften darauf Prinz bzw. Prinzessin Substantiv und ihre Begleiter bestimmter oder unbestimmter Artikel kennzeichnen. Die Zweitklässler durften auch Verben und Adjektive eintragen – und einige Ersties wollten und durften dies auch tun.

Das Ganze wurde mit einer Version am interaktiven WhiteBoard begleitet. Das Schieben der Symbole machte Spaß und mit dem Tafelbild war für alle erst einmal ein Erfolg gesichert. (Wie gut sie das tatsächlich können, wird sich erst in den nächsten Tagen und Wochen zeigen.)  Am Schluss setzten wir die Wortarten-Figuren auf ein Fensterbrett. Von dort aus beobachten sie uns nun.

Und heute Abend saß ich dann mit PC, Drucker, Laminator und Schere und bastelte noch ein paar Legematerialien zu den Wortarten Substantiv, Artikel und Verb. Mal sehen, wie sie morgen genutzt werden.

Wer sich auskennt, wird die kleine grüne Präposition vermissen. So ging es mir heute beim Vorlesen auch. Sie war nicht in der Transportschachtel, sondern langweilte sich neben der Heißklebepistole in der Küche. Für die Kinder gab es also nur ein schnell gemaltes Bildchen – morgen wird dann das kleine Figürchen zu den anderen auf´s Fensterbrett gesetzt.

Der Text wurde nicht für diese Übung erfunden, sondern diente bisher mehrere Male als Übungstext zum K, k. Da dies auch unser neuer Trainingsbuchstabe sein wird, habe ich den Text heute genutzt, obwohl die enthaltenen Verben ungünstig sind. Für das nächste Mal werde ich mir eine andere Geschichte aussuchen.

4 Gedanken zu „Im Land der Wortarten

  1. super idee mit den „pfeiffenputzern“! der einsatz des interaktiven whiteboards scheint mir in diesem zusammenhang ebenfalls recht sinnvoll … werd´s beim nächsten workshop als anregung weitergeben.
    ich habe auch gerade ein material zu den worrtarten (präposition) auf http://lernplatz.blogspot.co.at/ frei gegeben … weitere folgen.
    danke für deine ideen!

  2. Die Figürchen sehen spaßig aus. Kein Wunder, dass die Kinder sie nachbasteln wollten 🙂 Aber die Präposition ist ein ganz schön faules Stück! Lümmelt einfach zu Hause rum….

    Liebe Grüße,
    K2

  3. @K2

    das faule grüne Dingelchen nahm ich also heute in die Schule mit. Als ich fragte, was denn wohl in der Dose sei, nannte ein Mädchen aus der ersten Klasse sofort den richtigen Begriff. Boah, ist das super, dass sie sich dieses Wort gemerkt und dann auch richtig gesprochen hat!

  4. @Wolfgang Schmidt

    Willkommen in meiner Drachenburg!

    Ich habe auch schon einige Male in deinen Blog gesehen und bin begeistert, was du für vielseitige und schöne Materialien erstellst. Um so mehr freue ich mich, dass dir meine Ideen gefallen.
    🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*