Anfang und Ende

Der Anfang war im Frühling 2011, als ich mich kurzentschlossen für den Montessori-Diplomkurs anmeldete. Das Ende ist heute. Das Ende des Kurses, das Ende der Prüfungen. Ich habe es geschafft und bin stolze Besitzerin des nationalen Montessori-Diploms.

Zwischen Anfang und Ende ist viel passiert, vor allem in mir. Der Kurs war eine sehr große Bereicherung für mich – als Lehrerin und auch privat. Er gab mir neue Blickwinkel, interessante Gedanken und vor allem die Möglichkeit, tolle Menschen kennenzulernen.

Die Prüfungen waren eine enorme Herausforderung. So sehr mich die Prüfungsvorbereitungen anstrengten und auch Selbstzweifel mit sich brachten, so sehr wollte ich diese Hürden für mich bewältigen. Und ich habe es geschafft. Das macht mich stolz und froh.

Das Ende bringt aber auch Wehmut mit sich, da ich über zwei Jahre lang regelmäßig mit großartigen Menschen zusammen lernen durfte, von denen ich mich heute verabschieden musste.

12 Gedanken zu „Anfang und Ende

  1. Herzlichen Glückwunsch!
    Schön, dass du es geschafft hast. Es ist toll, dass es dich so bereichert hat, zu lernen. Das durfte ich auch schon erfahren: Ein tolles Gefühl! Wenn dann noch Stolz und Freude über die bestandenen Prüfung dazukommen – umso besser! Einen tollen ersten Advent!

  2. Vielen Dank für eure Glückwünsche.

    Übrigens …. damit ich nicht zu viel freie Zeit habe, werde ich 2014 ein paar Wochenenden mit Montessori-Geometrie verbringen. :-D (Bin ich lernsüchtig?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*