Ganztagsschule…

 

Den Artikel habe ich vor einem Jahr geschrieben, aber wie AKTUELL er geworden ist!!!

Seit Jahren schaue ich das neue Deutsche Wunder der Bildung an und da habe ich bislang nur zwei Dinge verstanden: Die berufstätigen Frauen sollen entlastet werden und die Schüler sollen die Hausaufgaben in der Schule machen! Alles andere, -jahrzehntelange dieselbe schamlose Demagogie über „Gerechtigkeit“ und „individuelle Förderung“ jedes einzelnen Kindes! Merken wir uns sofort, dass jeder vierter Jugendliche (28%) kommt ins Berufsleben mit 4. Klassen der Grundschule auf dem Buckel (kaum lesen und schreiben) und das -Dank eben dieser „individueller Förderung“. Auffällig ist die Hysterie, mit welcher diese Ganztagsschulen (GTS) verkauft werden: Nur das, „wenn wir international mithalten wollen!“ -fehlt diesmal…

Zum Schuljahresanfang fehlen uns 20 000 Lehrer, im Jahr 2013. werden es 40 000! (M.Merkur Nr.183 07.08.08.) Schauen Sie, bitte, die Lage in Bayern an: „An Bayerns Schulen unterrichten nun Ingenieure, Pensionäre, Biologinnen und sogar ein Silberschmied.“ (SZ Nr.216 16.09.08.), „136 000 Unterschriften für mehr Lehrer“, (M.Merkur Nr.158.09.07.08.), aber, Hurra!, das sind 40 000 weniger, als vor einem Jahr! Über Qualität eines Lehrers wird bei uns nie geschrieben, wozu? Vom Mittelalter weiß doch jeder: „Der Lehrer weiß, was er tut, er trägt für dies Verantwortung!!“ Ganztagsschulen (GTS) aber, die fordern vor allem zusätzliche ausgebildete Lehrer, nicht Wächter, Aufseher oder sonst wen. In jedem alten Bundesland (aBL) ist die Lage mit den Lehrern nicht besser. Deshalb, meiner Meinung nach, in dieser kritischen Lage mit den Lehrern eine Kampagne zum AusBAU und Einführung von diesen GTS zu beschleunigen, können nur Bildungsfabrikanten, die im Schädel außer Stroh nichts drin haben! Die GTS können eine goldene Idee sein, aber ein vernünftiger Mensch, der baut zuerst die Grundlage, das Fundament aus und das sind in diesem Fall die fehlende Lehrer, nicht die helle geräumigen Klassenzimmer, wo, bei diesem Lehrer-Mangel, Kinder von 3-4. Klassen, wie Schafe unter Aufsicht eines Silberschmiedes in ein Raum zusammen getrieben werden können… Ich kann Berichten von Zeitungen vorlegen, dass die schon bestehende GTS unsere „Erwartungen leider nicht erfüllt haben…“ Und wozu dann diese Eile?! Die Lehrstunden werden gekürzt, die Kinder aber sollen den ganzen Tag in den Schulen hocken! Das hat einen bekannten Beigeruch. Da stimmt doch was nicht…

Schon vor zwei Jahren habe ich geschrieben, dass unser unlösbares Problem ist: Nach der 4. Klasse haben wir in den alten BL praktisch keine Schule, keine Lehrer und kein Lernen mehr! Besonders was Mathematik, Physik und Chemie angeht, -ist das ein schlecht inszeniertes Schauspiel und das wird immer sichtbarer, da helfen jetzt schon keine Mathe-Tabus und Mathe-Kospiration. Das soll aber versteckt werden! Und das wolle man mit GTS erreichen! Mit dem, –die Schüler werden die Hausaufgaben in der Schule machen“ (Hauptzweck dieser Affäre!), -wird der letzte Kontrolle-Faden seitens Eltern zu den Kindern abgeschnitten, keine Sau soll weiter wissen, was die Kinder in den Schulen machen, gibt es dort Lehrer und Lernen oder nicht, und-und?! Die GTS sollten doch so demokratisch sein, die Eltern sollten entscheiden…, aber sie sind nur noch teilweise da und schon: „Ganztagsklasse: Eltern bleibt keine Wahl“! (M.Merkur Nr.105 06.05.08.) Also, mit sozialdemokratischer Gewalt! Und ich wiederhole: Die GTS -das ist die Fortsetzung der Mengen-Mathe-Affäre! So wollen die Mengen-Professoren die Folgen der Mengen-Affäre hinter die „Mauern“ diesen GTS verbergen, werden aber diese Mauern Folgen, schlimmere als die „Berliner Mauer“, haben! Und merken wir uns noch, dass zu dieser familienfeindlichen Affäre hört man kein einziges Wort von der Familienministerin und diesen sonst so „klugen“ Psychoparasiten aller Art! Haben sie dazu nichts zu sagen? Da stimmt doch wieder was nicht…

Der bevorstehende Bildungsgipfel ist eher ein Krisentreffen! Und sollte dies nicht in Dresden organisiert werden, wo Dank der DDR noch irgendwelche Schulen und Lernen geblieben sind, sondern in Stuttgart, die Teilnehmer sollten in 2-3 Gymnasien den Mathematik- und Physik-Unterricht anschauen und sofort wird es klar, warum wir so dringend diese Ganztagsguantanamos brauchen… Ich habe schon mehrmals betont, die Spezialisten/Lehrer in den neuen Bundesländern sollen ihre Vorstellungen über Schule, Lehrer und Lernen in den alten BL nicht nach süßem Singen deren Schulministern oder Kommentaren des Pisa-Kombinators M. Prenzel machen, sondern -kommen sie, schauen sie den Unterricht an Gymnasien an, eben Gymnasien, die sind in den alten BL das schlimmste Glied von Schulen, wir jonglieren mit den Hauptschulen her und hin nur um die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit von den verfaulten Gymnasien abzulenken…

Ich habe praktisch alles über den kommenden Gipfel in der Presse gelesen, mehr als Forderung einer „besseren Zusammenarbeit von Bund und Ländern“ ich nichts zu erwarten, alles andere wird: „wir müssen, wir müssen, -wird investiert, wird investiert!“, zwei-drei Bildungsparolen, wieder diese „individuelle Förderung“, den Anteil der Schul- und Studienabbrecher weiter halbieren (es wäre nicht schlecht, die halb gebackene Junior-Professoren, Bildungsforscher und Bildungsexperten halbieren anzufangen und zwar jedes Jahr), noch frühe kindliche Bildung motivieren und es wär’s! Nach kurzer Zeit werden die Investitionen verfressen und alles bleibt beim alten bis zu nächstem: Wir müssen…! Schon jetzt ist es klar, dass alles sich um Geld drehen wird, kein Wort wird gesagt, wie und wann wir mit dem Lehrermangel fertig werden; nicht neues wird über die Lehrpläne gesagt und schon gar nichts über Kontrolle des Lernens in den Schulen!

Die Bildungsrepublik aber kommt, das Volk wird jetzt nicht lange noch diese Bildungsanarchie dulden, kommen wieder Schulen, Lehrer, Lernen und passiert das nicht durch die GTS und geplante Umwandlung diesen GTS in „kleine Forschungszentren“, wie es einige rote Hähne schon jetzt krähen: Forschung sei der bester Weg zur Bildung! Nein. Da muss ein neues politisches Denken kommen! Der Staat übernimmt die Verantwortung und die Kontrolle über die Schulen und das Lernen in eigene Hände, nur so (alles andere sind nur verbrecherische Demagogie und finanzielle Manipulationen!) werden wir wieder, was wir waren: Die führende wissenschaftliche Macht der Welt!!

 

Okt.08.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*