Museum Barberini

Zu Beginn des Monats besuchte ich mit meiner Schwester und einigen lieben Bekannten das Museum Barberini. Ich gestehe: Der Bau und die Eröffnung des Museums ist so an mir vorbei gegangen, dass ich erst durch eine Rundmail meiner Schwester darauf aufmerksam wurde.
Nunja, ich informierte mich also oberflächlich und besuchte dann das interessante Gebäude und seine wunderbare Ausstellung der Impressionisten. Durch die Ausstellung führt ein Audio-Guide, wenn man denn möchte. Diesen kann man sich für einen kleinen Obulus ausleihen oder komfortabel als Museums-App auf sein Smartphone laden.
Für meinen ersten Besuch ließ ich mich vom Kinder-Audio-Guide durch die Sammlung führen. Ich mag es, wie ausgewählte interessante Informationen für die jungen Museumsbesucher aufbereitet werden. Deshalb wähle ich ihn meist als Audiobegleiter, wenn es einen Kinder-Guide in Ausstellungen gibt. Zusätzliche Informationen kann ich mir direkt an den Bildern erlesen. Ich bin ja schon groß. 😉

Es ist ein großer Genuss, die Bilder der Impressionisten im Original anzusehen. Drucke können viele der Details nicht wiedergeben. Deshalb werde ich die Ausstellung also noch einmal besuchen und mich von den Landschaften, den jahreszeitlichen Stimmungen der Waldwege, Heuschober, Gärten und des Meeres verzaubern lassen.

 

 

 

3 Gedanken zu „Museum Barberini

  1. Darauf freue ich mich auch schon! Das mit den Kinderführungen habe ich letztes Jahr auch für mich entdeckt. Es gab im Neuen Palais in Potsdam drei Führungen auf demselben Gerät: eines für Erwachsene, eines für Kinder und eines für Jugendliche. Man konnte in jedem Raum anwählen welche Version man hören mochte, manchmal habe ich auch mehrer Versionen nacheinander gehört (war auch ganz spannend da den Vergleich zu haben).
    Wenn du also in der Gegend öfter unterwegs bist, wäre das eine Empfehlung!
    Was mich übrigends in Punkto Museumsführungen auch sehr beeindruckt hat, war unser Urlaub in den Niederlanden. Ausstellungen können die da wirklich gut! Da könnte man sich hierzulande noch einiges abschauen in Sachen Anschaulichkeit und Lebendigkeit, insbesondere auch was die Aufbereitung für Kinder angeht. Aber auch ich habe mich plötzlich für Themen interesseirt, die mich vorher so gar nicht gereizt haben.
    LG Icke

    1. Hey Icke, vielen Dank für deine ausführliche Rückmeldung und vor allem für den Tipp zum Neuen Palais. Gestern war ich noch einmal im Museum Barberini. Dieses Mal habe ich mir die Kunst der Moderne angesehen. Für die Impressionisten nehme ich mir aber noch einmal Zeit. Sie sind es wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*