Archiv der Kategorie: Kunst

Wir sind 100 Tage schlauer!

Am 26. Februar 2018 feierten die Flex-Klassen 1/2 B und 1/2 C ihr „100-Tage-Fest“.
Nachdem seit Beginn des Schuljahres in beiden Klassen für jeden Schultag ein Stäbchen in ein Glas gestellt wurde, gab es nun, anlässlich des 100sten Schultages, einen ganzen Tag lang Aufgaben, Spiele und Basteleien zur Zahl 100.
Wieviel ist eigentlich 100? Diese und mehr Fragen galt es zu beantworten. So brachte unter anderem jede*r Schüler*in 100 Dinge von zu Hause mit und beim Zählen und Vergleichen zeigte sich: 100 Strohhalme brauchen mehr Platz als 100 Smarties! An verschiedenen Stationen ging es weiter: Wie lang ist eigentlich eine Kette aus 100 Perlen. Wie viele Wörter kannst du in 100 Sekunden lesen? Wer würfelt sich schneller zur 100? Wie groß ist ein Turm aus 100 Bausteinen? Schaffen wir es als Klasse zusammen 100 Wörter zu schreiben? Wie sieht ein Monster mit 100 Wackelaugen aus? Und kann ich erraten, in welchem der Gläser genau 100 Nudeln drin sind?
Zu guter Letzt entstanden auch in Kunst witzige Autos, Tiere und Gesichter aus der Zahl 100.
Was für ein schlauer Tag!

J. Schulz

100_tage_schlauer 100_tage_schlauer
100_tage_schlauer 100_tage_schlauer
100_tage_schlauer 100_tage_schlauer

Bäume als Mieter?

Eine Schule, in der Bäume aus dem Fenster wachsen? Rasen auf dem Dach? So etwas gibt es doch gar nicht. Doch gibt es! In der Lutherstadt Wittenberg steht die Hundertwasserschule. Das Luther – Melanchtthon – Gymnasium ist die einzige Schule in Deutschland, die nach den Plänen des Künstlers Friedensreich Hundertwasser gestaltet wurde. Um uns auf unsere Hundertwasserwerkstatt einzustimmen, fuhren die Flexklessen a und d Ende September mit ihren Lehrern und Horterziehern nach Wittenberg. Dort wurden wir in kleinen Gruppen herumgeführt und lernten von ortskundigen Schülern der Schule die typischen Merkmale des Hundertwasserbaustils kennen. Säulen, Baummieter, Mosaike und Fensterrecht, wir wissen jetzt Bescheid.

Kindermeinungen

Georgia:“Wir haben eine Statue vom Hundertwasser gesehen.“

Aliza:“Ich fand es schön, dass alle Türen unterschiedlich waren.“

Sidney:“Ich finde es toll, dass der Hundertwasser der Natur was zurückgibt.“

Raphael:“Ich fand es toll, dass die Fenster so unterschiedlich waren und so bunt.“

Leonard:“Ich fand es schön, dass die Säulen so bunt waren und nicht alles gerade.“

Jakub:“Ich fand es schön, dass der Baum aus dem Fenster gewachsen ist.“

Leonie:“Die Schule war schön bunt.“

S. Haase

hundert_01 hundert_02 hundert_03 hundert_04 hundert_05

Ein Kinderstadtplan für Beelitz

Im vergangenen Schuljahr gestalteten Kinder unserer Schule Bilder für ein Projekt unserer Stadt. Nun ist dieses Projekt fertig – ein Stadtplan für Kinder.  Zur feierlichen Vorstellung des Kinderstadtplanes wurden die beteiligten Schüler in die Touristeninformation unserer Stadt eingeladen.

_stadtplan_09

Das schreibt Joelina dazu:

In der 4. Klasse haben wir mit der ganzen Klasse einen Stadtplan über ganz Beelitz und die Umgebung gestaltet. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, einen Stadtplan für Beelitz zu erstellen.
Jetzt ist es endlich soweit, der Bürgermeister hat uns den fertigen Kinderstadtplan vorgestellt. Es gibt ihn in der Beelitzer Touristeninfo für 2 Euro zu kaufen.

Wir freuen uns alle!  Vielen Dank an den Bürgermeister der Stadt Beelitz.

Ein wenig hat Joelina noch vergessen zu schreiben:
Den Stadtplan haben die Kinder natürlich nicht allein erstellt. Sie haben aber die vielen kleinen Bilder gezeichnet, die auf diesem Plan zu sehen sind. Die Original-Bilder im A4-Format werden zur Zeit in der Touristeninformation ausgestellt.
Als Dankeschön für die künstlerische Arbeit erhielt jedes Kind einen dieser neuen Stadtpläne und eine Saisonkarte für unser Freibad geschenkt.

stadtplan stadtplan
stadtplan stadtplan

Kunstprojekt Klasse 6b

Im Januar und Februar hatten die Schüler der Klasse 6b die Möglichkeit an frei gewählten und selbständig geplanten Kunstprojekten zu arbeiten. Viele Schüler entschieden sich für den Arbeitsbereich Modellbau. Einige malten großformatige Bilder oder erdachten und zeichneten einen Comic. Zum Abschluss schrieben die Arbeitsgruppen jeweils einen Bericht über den Verlauf ihrer Arbeit und präsentierten ihr fertiges Objekt vor der Klasse.

kunstprojekt kunstprojekt
kunstprojekt kunstprojekt
kunstprojekt kunstprojekt
kunstprojekt kunstprojekt

bericht_