Archiv der Kategorie: Deutsch

Tolle Bücher

Heute wurden die Kinder unserer Schule von Frau Kemnitz im Tiedemannsaal erwartet und gleich mit einem Buchstabier-Rätsel begrüßt. Schnell kamen die pfiffigsten Kinder dahinter, dass T O L L E S B U CH – „Tolles Buch“ heißt! Tolle Bücher wurden ihnen dann auch von Tina Kemnitz vorgestellt.

Dies tat sie mit Inbrunst, Sprachwitz und kleinen Spielereien. Dass dies bei den Zuschauern gut ankam, konnte hinterher in den Klassen gehört werden, als gefragt wurde, was den Kindern am besten gefallen hatte:
„Ich fand das mit den Reimwörtern gut und dass sie aus den Büchern vorgelesen hat.“
„Ich finde toll, dass wir den Zettel gekriegt haben, wo die Bücher draufstehen.“
„Mir gefiel es, dass Frau Kemnitz die komischen Geräusche gemacht hat.“
„Ich fand es toll, als sie auf die Tafel gemalt hat und dass sie Sachen aus der Truhe geholt hat und dass sie einen roten Zettel unter den Stühlen versteckt hat.

Eine Umfrage in einer Flex-Klasse ergab dann, dass die Kinder von 4 der 6 vorgestellten Bücher ganz besonders angetan waren. Vielleicht sind diese Kinder in den nächsten Tagen ganz besonders charmant zu ihren Eltern, weil sie sich eines der folgenden Bücher wünschen: „Pfoten hoch“, „Minus Drei wünscht sich ein Haustier“, „Pekkas geheime Aufzeichnungen – Die Wunderelf“ oder „Ein Hauptgewinn ist immer drin!“
Es gab aber auch Kinder, die sich für die Märchencomics interessieren und auch das Buch mit Kinderversen „Es war einmal ein Igel“ ganz spannend finden.

Vielen Dank an die Stadtverwaltung Beelitz, dass den Schülern der 1. bis 4. Klassen der Besuch dieses Literaturprogrammes ermöglicht wurde.

Deutsch – den ganzen Tag

Ein weiterer Höhepunkt des Schuljahres 2015/16 ist vorbei. Am 24.05.2016 fand unser traditioneller Deutschtag statt. Für Klasse 1 und 2 gab es Wort-Tüftel und andere Buchstaben – und Wörterspiele, einen Schnelllesetest, Scrabble, Übungen am Computer, Wortartenspiele und weitere Stationen. Beim Wäscheleinen-Tier-ABC auf dem Schulhof kam auch die Bewegung nicht zu kurz.

deutschtag_2

Auch für die 3. bis 6. Klassen waren vielfältige Stationen im Angebot, an denen die Schüler sich mit verschiedensten Aspekten unserer Sprache auseinandersetzen konnten. Da war für jeden etwas dabei.

Ohne die Eltern, die uns an den Stationen unterstützt haben, und die teilweise selbst eine Station geleitet haben, wäre so ein tolles und umfangreiches Angebot nur sehr schwer umsetzbar gewesen. Vielen Dank für die große Hilfe!

deutschtag_1

Ich schenk dir eine Geschichte

Am 23.04.2015 hatte – der Welttag des Buches – sein 20- jähriges Jubiläum.

Über eine gewählte Wunschbuchhandlung können Schüler, mit Hilfe eines Buch- Gutscheines von der Stiftung Lesen, ihr Buchgeschenk erhalten.
Frau Loth unterstützt mit ihrem Buchladen diese Aktion nun schon seit vielen Jahren. So konnten 125 Gutscheine, dies sind 125 Bücher, an die Schüler der vierten und fünften Klassen der Diesterweg-Grundschule Beelitz verteilt werden.

Die Freude war groß, als sie das Buch, aus der Reihe “ Ich schenk die eine Geschichte“, mit dem Titel: „ Die Krokodilbande in geheimer Mission „ von Dirk Ahner, erhielten.

An dieser Stelle sei Frau Loth recht herzlich gedankt, dass sie diese Aktion unterstützt.
Das ist einfach Klasse!

K. Vondran

Hier erste Schülermeinungen zum Buch:
… “Mir gefällt das Buch, weil es alles hat. Es ist spannend, lustig und auch etwas gruselig. Außerdem kommen auch Tiere darin vor, das finde ich am besten. „ , Joanna Sophie R. Kl.4b
… “ Mir gefällt das Buch, weil es so spannend ist.“, Joanna Tank Kl.4b

Italienisches Flair

Seit 5 Jahre besteht zwischen der Nachbargemeinde Treuenbrietzen und der italienischen Stadt Chiaravalle eine Städtepartnerschaft, bei der die an der Diesterweg-Grundschule Beelitz Schule tätige und in Treuenbrietzen wohnende Lehrerin Frau K. Päpke aktiv mitwirkt. Nun bescherte diese Freundschaft den Beelitzer Schülern einen besonderen Schultag. Am 29. April 2015 übernahm Frau Laura di Santo mehrere Unterrichtsstunden. Sie ist an der Universität Jesi als Lektorin tätig und unterrichtet dort die deutsche Sprache. Außerdem ist sie in ihrem Heimatland als Touristenführerin tätig und begleitete die hundertköpfige Delegation aus Chiaravalle, welche Ende April für 5 Tage Treuenbrietzen besuchte, als Dolmetscherin.

Passend zum Thema Europa berichtete sie in den Geografiestunden der Klassen 6a und 6c über ihr Land, die politische Gliederung Italiens sowie über geografische und klimatische Besonderheiten. Außerdem beantwortete sie geduldig die vielen Schülerfragen. Dabei lernten die Kinder auch einige italienische Wörter und Sätze, wie z.B. Come stai? als Frage, wie es geht, Salute für Gesundheit oder Ciao als Gruß sowohl beim Willkommen als auch zur Verabschiedung.

Die Schüler der 3. Klasse hatten danach noch eine Sportstunde bei Frau di Santo. Hier lernten sie verschiedene italienische Spiele kennen und probierten sie aus. Dabei stellten sie fest, dass trotz anderer Namen die italienischer Fang- und Laufwettbewerbe den deutschen ziemlich ähnlich sind und genauso viel Spaß machen.

Auch für die Lehrerin aus Italien war der Tag ein Erlebnis. Der ruhige Verlauf der Stunde mit dem „braven Melden“ der Schüler beeindruckte sie ebenso wie die lebhaften Pausen mit spielenden Kindern auf dem „schönen großen Schulhof“. Und der hektischen Ablauf an einer deutschen Schule mit Karte aufhängen, Atlanten schleppen, Umziehen zum Sport und Pausenaufsicht veranlasste sie zu der Frage: „Und wann isst du dein Frühstück?“.

So war dieser Tag für beide Seiten eine schöne Erfahrung.

K. Päpke

italien

Vorlesewettbewerb in der Diesterweg Grundschule

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages am 21.11.2014 führte die Schule ihren Vorlesewettbewerb der 5. Und 6. Klassen durch. Die besten Vorleser, die sich in den Klassenausscheiden qualifiziert hatten, nahmen teil. Zur Einstimmung in den Wettbewerb las Frau Henneberger aus einem Buch von Hans Fallada einen Teil der Geschichte vom Nuschelpeter vor. Alle hörten gespannt zu. Danach stellten die Teilnehmer ihre eigenen Texte vor. Alle hatten sich intensiv vorbereitet und lasen ausdrucksvoll.

Im zweiten Teil musste ein ungeübter Text gelesen werden. Hier zeigte sich, wer die besten Vorleser sind. Die Jury Frau Kasten, Frau Wuttig, Frau Schreyögg und Frau Henneberger hörten genau zu und vergaben die Punkte. In der 6. Klasse fiel Ihnen die Entscheidung schwer und so wurde der zweite Platz zweimal vergeben. Den ersten Platz der 5. Klassen belegte Jolanta Schade aus der Klasse 5b und den ersten Platz der 6. Klassen Joelina Jakobs aus der Klasse 6b. Vielen Dank auch an Frau Loth, die uns mit Ihren Büchern viel Freude gemacht hat sowie an alle, die zum Gelingen beigetragen haben.

vorlesetag vorlesetag
vorlesetag vorlesetag

B. Kalus

Ein Vormittag in der Bibliothek

Am 03.06. war die Klasse FLEX b in der Bibliothek. Die BibliothekarinFrau Kasten hat uns empfangen. Sie erklärte uns, wie man sich verhält und was man beachten muss. Danach sahen wir, wie die Bücher geordnet sind.
Frau Kasten stellte uns ein paar Kinderbücher vor. Alle hörten gespannt zu und bekamen sofort Lust, selbst zu lesen.
Einige Kinder liehen sich gleich noch Bücher aus oder wollten Mitglied der Bibliothek werden. Zum Abschluss bekamen alle Kinder ein kleines Büchlein geschenkt.
Uns hat es allen sehr gut gefallen.

Die Kinder der Flex 1/2b

bibliothek bibliothek
bibliothek bibliothek

Ein gelungener Deutschtag an der Diesterweg-Grundschule Beelitz

Am Montag, den 25.03.2013, war Deutschtag an der Diesterweg-Grundschule. Wir, Alina, Laura und Charlotte, haben den Deutschtag mitverfolgt.
Die erste Station, die wir besuchten, war die Aufführung der Laienspielgruppe in der Aula. Das Thema der Vorstellung war Goethe. Die jungen Künstler trugen und spielten den Erlkönig und den Zauberlehrling vor. Wir interviewten dazu einige Schüler und Frau Wuttig. Die Schüler sowie Frau Wuttig waren begeistert. Am besten fanden sie aber den Zauberlehrling, vorgetragen von Raphael.
In der Bibliothek lasen Schülerinnen der 6. Klasse für die Kindergartenkinder vor. Die Kinder hörten alle sehr gespannt zu.

Alle Schüler hatten viel Spaß und haben viel Interessantes zum Thema Deutsch gelernt.

Die Schulleitung bedankt sich bei der Organisatorin Frau Kalus, Fachkonferenzleiterin Deutsch und allen fleißigen Helfern, die zum guten Gelingen des Tages beigetragen haben.

Alina Lempke, Charlotte Mehl, Laura Lindemann

deutschtag deutschtag
deutschtag deutschtag
deutschtag deutschtag
deutschtag deutschtag

Name

Besuch der Beelitzer Bibliothek

Am Montag, den 26.März 2012, besuchten die Schüler der 3. und 4. Klassen der Diesterweg-Grundschule Beelitz die Bibliothek. Herr Knuth, unser Bürgermeister, begrüßte uns ganz herzlich. Dort fand im Rahmen der märkischen Literaturtage eine Veranstaltung zu Hörbüchern statt. Die Schüler erfuhren einiges über Hörbücher und lernten neue kennen. Begeistert lauschten sie den Geschichten aus Gregs Tagebuch. Wir danken Frau Kasten für die Organistation der Veranstaltung.

Die Schulleitung

2. Deutschtag an der Diesterweg-Grundschule

Am Dienstag, dem 06. März, fand nun der 2. Deutschtag an unserer Grundschule statt. Im Vorfeld hatten sich alle Lehrer viele Gedanken zur Gestaltung dieses Tages gemacht, denn schließlich waren viele gute Ideen gefragt.

So konnten alle unsere Schüler in Form eines Stationsbetriebes aus der Vielfalt der angebotenen Deutschaufgaben wählen. Wortspiele, Wortarten, Kreuzworträtsel, Leseübungen, Geschichten schreiben und nachspielen u.v.m. standen auf dem Programm.

Der Auftritt unserer Theatergruppe unter Leitung von Frau Henneberger zum Thema „Friedrich II – sein Leben und Wirken“ wurde von allen Zuschauern mit viel Beifall belohnt, sahen doch unsere kleinen Künstler in ihren historischen Kostümen ganz toll aus.

Gern würden wir dieses schöne Programm auch auf dem Spargelfest den Beelitzern und seinen Gästen darbieten.

Interessiert, neugierig und aufgeregt begrüßten wir unsere zukünftigen Schulanfänger aus den Beelitzer Kindertagesstätten. Hannah, Marie und Nora aus der Klasse 5a lasen ihnen in unserer Bibliothek spannende Geschichten vor.

So staunten die Jüngsten über die sehr guten Vorleseleistungen der Großen, gleichzeitig lernten unsere zukünftigen Erstklässler ihre Schule kennen und unsere gute Zusammenarbeit mit den Kitas konnte weiterhin vertieft werden.

Die Schulleitung möchte sich nun vielmals bei all den vielen Muttis und Vatis für die Hilfe und Unterstützung an diesem Tag bedanken. Dank gilt allen Lehrern, besonders Kollegin B. Kalus, Fachkonferenzleiterin Deutsch, für die gute Vorbereitung des Tages, unser Dank gilt Frau Henneberger für die interessante, geschichtliche Reise, unser Dank gilt den Schülern des Sally-Bein Gymnasiums.

Nur so konnte durch eine gute und enge Zusammenarbeit aller auch in diesem Jahr der Deutschtag zum Erfolg werden.

S. Wuttig

Schulleiterin

Deutschtag 2012

Heute drehte sich alles, wie am vergangenen Deutschtag, rund um das Lesen und Schreiben.

Die Kinder der 1. und 2. Klassen durften wieder in kleinen Gruppen durch das Schulhaus ziehen und auch auf den Schulhof oder in die Sporthalle gehen, um an verschiedenen Stationen mit dem Alphabet, mit Silben, Wörtern und Texten zu arbeiten. Dank fleißiger Eltern, war auch der Computerraum geöffnet, sodass dort im Deutschübungsprogramm gearbeitet werden konnte. Viele Eltern oder Großeltern nahmen sich die Zeit, um eine kleine Schülergruppe von Station zu Station zu begleiten. Sie waren Beobachter und manchmal auch Helfer. Wir hoffen, dass es den Erwachsenen ebenso Spaß gemacht hat, wie den Kindern.

deutschtag deutschtag

Auch in den Klassen 3 bis 6 drehte sich heute alles um unsere Muttersprache. Unter anderem gab es das Sportarten-ABC „A wie Ausdauerlauf, B wie Basketball, C wie Climbing  . . .   so erwärmten sich die Schüler beim Sportarten- ABC. Danach sollten sie zu jedem Buchstaben des Alphabets mindestens eine Sportart finden. Im Anschluss gings ans Ausprobieren. Neben bekannten Sportarten waren auch Baseball, power slimgo Hula Hoop, Speedminton, Hindernisparcour, Floorball, Indiaca und Futsal im Angebot und machten den Schülern viel Spaß.“ (K. Päpke)

deutschtag deutschtag

An die Kinder aus unseren Kitas wurde auch gedacht. So durften die älteren Kitakinder heute in die Schule kommen und bekamen Geschichten von Schülern der Klasse 5a vorgelesen.

deutschtag_kita