Archiv der Kategorie: Allgemein

Tag des Kinderturnens

Die Klasse 3b der Diesterweg-Grundschule Beelitz nahm in diesem Jahr an der Offensive Kinderturnen des Deutsche Turner-Bund teil. Mit Unterstützung des MTV Treuenbrietzen, der Trainerin Luise Päpke an die Schule schickte, haben die Schüler am 9. November 2017 das Kinderturn-Abzeichen für Alle abgelegt. Es beinhaltet insgesamt zwölf Übungen aus sechs verschiedenen Kategorien, welche die Vielfalt des Kinderturnens widerspiegeln: Rollen – Gehen – Rutschen, Sinne erfahren, Werfen und Fangen, Teamarbeit lernen, Rhythmus schulen und Bewegungslandschaften erleben. Den Jungen und Mädchen hatten viel Spaß beim Auszuprobieren der verschiedenen Stationen und haben zugleich ihre Fitness getestet. Für jede geschaffte Übung gab es einen Stempel und am Ende für alle eine Urkunde und ein T-Shirt der Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“, die den Kinderturntag unterstützte.

Am zentralen „Tag des Kinderturnens“, der jeweils am zweiten Novemberwochenende in ganz Deutschland stattfindet, haben in diesem Jahr über 350 Vereine mit rund 10.000 Kindern teilgenommen. Wir waren dabei.

sportta sporttag
sportta sporttag
sportta sporttag

Weihnachtsbacken in der Bäckerei Exner

Am Mittwoch, den 15.11.2017, ging die Regelklasse 1a Plätzchen zum Backen zur Bäckerei Exner. Den Kindern hat dies viel Spaß gemacht und sie waren sehr fleißig beim Ausstechen der Plätzchen.
Ein großes Dankeschön an die Bäckerei Exner für diesen tollen Tag und einen herzlichen Dank an die Begleitpersonen.

Der Unkostenbeitrag von 64 Euro wird von der Bäckerei Exner für „ Brot für die Welt“ gespendet  – eine tolle Aktion. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal 2018.

Klasse 1a und K. Vondran

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) an der Diesterweg Grundschule Beelitz

Mein Name ist Hannes Richter. Im Jahr 2017 habe ich mein Abitur erfolgreich bestanden. Für die Zukunft stelle ich mir vor, einmal als Lehrer an einer Schule zu unterrichten.

Ein FSJ bietet die beste Möglichkeit in verschiedenste Bereiche meines Berufswunsches Einblick zu erhalten und mich gleichzeitig zu engagieren. Genau das ist es, was ich mir durch mein FSJ an der Diesterweg Grundschule und dem Sally-Bein Gymnasium in Beelitz erhoffe.

Die ersten Wochen waren ein voller Erfolg mit vielen positiven Eindrücken. An beiden Schulen wurde ich herzlich aufgenommen. Meine Aufgaben an der Diesterweg Grundschule bestehen hauptsächlich darin, die Schüler begleitend im Unterricht zu unterstützen. Außerdem bin ich bei Ganztagsangeboten, beispielsweise der Hausaufgabenbetreuung, tätig. Auch an Lehrerkonferenzen kann ich teilnehmen. Des Weiteren stehe ich für schulische Ausflüge als Begleitperson oder bei schulischen Veranstaltungen zur Verfügung.

Das FSJ sehe ich für mich als Lernphase und hoffe weiterhin auf neue Erfahrungen im Umgang mit jungen Menschen.

Hannes Richter

Wanderung zum Waldspielplatz

Im Stadtwald gibt es einen tollen Waldspielplatz. Dieser war das Ziel des ersten Wandertages der FLEX B und C in diesem Schuljahr.

Der Weg führte uns westlich aus der Stadt und dann den Siebenbrüderweg entlang. Als wir den Spielplatz nach etwas ca. 50 min erreicht hatten, war die Freude groß und die Kinder ließen sich erst einmal zu einem ausgiebigen Picknick nieder. Anschließend verteilten sie sich rasch in den Hütten und an den verschiedenen Spielbereichen des Geländes. Die Kinder nutzten die Angebote an Spielgeräten und schleppten natürlich eine Menge Holz durch die Gegend, um sich Buden zu bauen.

Nach ausgiebiger Spielzeit wanderten beide Klassen zurück zur Schule. Auch der Rückweg wurde sehr gut von allen Kindern bewältigt.
Wir danken der Stadt für das Hegen des tollen Waldspielplatzes.

wandertag wandertag
wandertag wandertag
wandertag wandertag

Schule auf Rädern

In der dritten Schulwoche durften alle Kinder der 1. Klassen einen Vormittag im Bus Unterricht machen. Es wurde geübt, wie man sich an der Haltestelle und im Bus richtig verhält und was man dort alles entdecken kann. Bei einer gemeinsamen Busfahrt wurde dann getestet, ob alle Kinder gut zugehört hatten und wichtige Dinge beachten.

Es wurde das Ein- und Aussteigen geübt, wie man einen Fahrschein entwertet und die Puppe Max zeigte, was passiert, wenn man sich zu dicht an die Straße stellt, wenn der Bus angefahren kommt.

Weil alle Kinder so gut mitgearbeitet haben, wurde am Ende des Unterrichts noch eine Schatzkiste geöffnet. Jedes Kind bekam eine Urkunde, ein Malbuch über die Busschule und einen Stundenplan.

Ganz herzlich möchten sich die Schüler bei den beiden Busfahrern bedanken, die diesen Vormittag gestalteten.

havelbus havelbus havelbus

Lernen mit der Polizei

In der zweiten Schulwoche kamen Frau Jordan von der Polizeiwache Beelitz und Frau Wilke vom städtischen Ordnungsamt in die Flexklassen und in die Regelklassen 1. In einer kleinen Gesprächsrunde besprachen sie mit den Kindern den Schulweg und äußerten sich sehr lobenswert, dass einige schon allein zur Schule laufen oder mit dem Bus fahren.

Anschließend erkundeten sie mit den Klassen die Straßen im Bereich der Schule. Dazu gehörte die sichere Überquerung an der Ampel, ebenso wie das richtige Verhalten an ungesicherten Übergängen. Viele Kinder zeigten dabei, dass sie über die Regeln im Straßenverkehr schon gut informiert sind und achtsam an den verschiedenen Stellen die Straße überqueren können.

Vielen Dank für diese lehrreiche Aktion!

polizei polizei
polizei polizei

Start ins Schuljahr 2017/18

Für die Erstklässler startete das Schuljahr schon am 02.09.2017 mit der Einschulungsfeier und mit einem wunderschönen Programm von Laienspielgruppe und Chor unter der Leitung von Frau Thiemig und Frau Mazurek.

Am Montag, den 04.09.2017 gab es dann nicht nur für unsere Schulanfänger Neues zu erkunden. Einige Klassen mussten in neue Räume ziehen und so manch einer wollte sicherlich in den Keller gehen, bevor ihm einfiel, dass die sanitären Räume des Roten Gebäudes nun im Erdgeschoss zu finden sind.

Da das Wetter uns gewogen war, konnten sich alle Schüler und Lehrer um 9.00 Uhr zur großen Schulversammlung auf dem Hof treffen und unter anderem unsere neuen Lehrerinnen Frau Hofmayer und Frau Schulz begrüßen.

 

Kähnsdorf und Treuenbrietzen sind einen Ausflug wert

Zum Schuljahresabschluss gab es für die Klasse 6b der Diesterweg- Grundschule Beelitz noch einmal zwei sehr schöne Wandertage. Am Dienstag, den 11. Juli 2017, ging es mit dem Fahrrad nach Kähnsdorf. Erste Station war der Findlingsgarten, wo Professor Dr. Vollstädt, der „Vater“ der Steinesammlung, die Schüler persönlich durch die Anlage führte und sie in die Geheimnisse der Eiszeit einführte. Anschließend ging es in die Heimatstube, wo Frau Herrmann und Frau Brügmann den Kindern im Museum und im Klostergarten Vieles gezeigt und erklärt haben. Die Schüler bekamen ein großes Lob, wie gut sie zugehört haben. Krönender Abschluss war ein erfrischendes Bad im Seddiner See, bevor es auf den Rückweg ging. Ein Eis für jeden zum Abschluss ließ die Anstrengung schnell vergessen.

Zwei Tage später ging es dann mit der ODEG nach Treuenbrietzen. Hier lernten die Kinder auf einer Stadtrallye die mittelalterliche Stadt kennen und mussten viele knifflige Fragen zu Gebäuden, Kirchen, Türmen und Straßen beantworten. Zum Schluss wurde mit einem großen Schlüssel ein Häuschen geöffnet und die Schüler konnten sich im Gildenhaus umschauen. Besonders interessant war der Besuch der Friedrichstraße, der kleinsten Straße der Stadt.

Vielen Dank an Herrn Vollstädt, Frau Herrmann und Frau Brügmann für die Führungen in Kähnsdorf und an die Stadtinformation Treuenbrietzen für die Möglichkeit, das Gildenhaus zu besichtigen. Und natürlich an die Eltern, die uns begleitet haben.

ausflug ausflug
ausflug ausflug

Unser 13. „Burgsingen“ in Potsdam 2017

Am Freitag, den 23.06.17, besuchte der Chor der Diesterweg-Grundschule nun schon zum 13. Mal das Chortreffen „Come and sing“, aber dieses Mal nicht auf der „Burg Eisenhardt“ in Belzig, sondern aus organisatorischen Gründen in Potsdam. Die „Karl-Foerster-Grundschule bot ihre neue Mehrzweckhalle als Veranstaltungsort an. Darum war es für uns in diesem Jahr uninteressant, wie das Wetter sich entwickelte. Mit einem Dach über dem Kopf und einer tollen Akkustik in der Halle hatten die ca. 200 Kinder , im Alter der 1. Bis 6. Klasse, verschiedenster Schulen beim Singen sehr viel Spaß. Alle hatten sich gut auf das Singen vorbereitet und die Begleitung durch Akkordeon oder Banjo, Gitarre und Kontrabass, motivierte alle Sänger noch mehr zu gesanglichen Bestleistungen. Dank der guten Vorbereitung durch Frau Bolz, die musikalische Leiterin und freischaffende Künstlerin, die alljährlich zum gemeinsamen Singen in verschiedenen Städten aufruft, konnten die Kinder zeigen, was in ihnen steckt. Alle Kinder sangen dieselben Lieder, die sie schon seit Ostern mit Hilfe einer CD zu Hause und in ihren Chören bzw. Klassen üben konnten. Jeder bekam ein eigenes Textheft zur CD, welche an unserer Schule schon seit Jahren vom Schulträger und dem Förderverein gesponsert wird, einschließlich der Busfahrt dorthin. Das ist in vielen anderen Schulen nicht so. Für unseren eigenen Bus hier an dieser Stelle noch einmal recht herzlichen Dank. Den Chorkindern hat es wie immer viel Spaß gemacht und sie freuen sich schon auf das nächste Treffen.

Mazurek (Chorleiterin)

gesang gesang
gesang gesang