Archiv der Kategorie: Schulanfang

Ein Bus als Schule – Busschule


Wie jedes Jahr im Herbst kam die Busschule zu uns nach Beelitz um mit den Schulanfängern das richtige Verhalten an der Bushaltestelle und im Bus zu lernen.

Vor den Herbstferien erlebten unsere Erstklässler der Flex- und Regelklassen interessante und lehrreiche 90 min im Rahmen der Verkehrserziehung.

An so einem Bus gibt es eine Menge zu entdecken. Neben den großen Rädern sehen Schulkinder ganz schön klein aus. Einige Mädchen und Jungen trauten sich und stellten sich in die Tür, die dann vom Busfahrer geschlossen wurde. Es passierte natürlich nichts, die Sensoren sorgten dafür, dass die Tür wieder aufging. Alle Schulanfänger wissen jetzt auch, was die vielen Bilder und Knöpfe im und am Bus zu bedeuten haben.

busschule busschule
busschule busschule

Wie verhalte ich mich an der Bushaltestelle? Worauf muss ich beim Ein- und Aussteigen achten? Wie verhalte ich mich im Bus? Diese und viele andere Fragen wurden kindgerecht und auf anschauliche Weise beantwortet. So erlebten die Kinder, was mit dem Dummy Mäxchen passierte, als er sich zu dicht an den Straßenrand stellte und der Bus ihn anfuhr. Zum Glück hatte Mäxchen nur eine kleine Schürfwunde…

Bei einer Fahrt auf dem Gelände der Verkehrsbetriebe im Gewerbegebiet machte der Busfahrer dann sogar eine Vollbremsung. Er hatte uns das aber vorher verraten, sodass wir uns gut festhalten konnten. Jedes Kind musste dann noch seine Fahrkarte entwerten, denn ohne Fahrkarte zu fahren, ist nicht erlaubt.Zum Abschied bekamen die Kinder eine Brotbüchse, ein Malbuch und einen Stundenplan. 

Es hat nicht nur den Kindern gut gefallen, auch die Lehrerinnen hatten ihren Spaß. Vielen Dank. Wir freuen uns auf das nächste Jahr.

S. Haase

busschule busschule
busschule busschule

Start ins Schuljahr 2016/17

406 Schüler in 17 Klassen besuchen in diesem Jahr unsere Grundschule. Damit sind wir in diesem Jahr die größte Schule in Beelitz. Frau Chrzanowski wünschte dieser großen Schülerzahl und auch allen Lehrern ein ruhiges, erfolgreiches, schönes Schuljahr, mit Spaß, Freude, Höhepunkten, Ausflügen und guten Zeugnissen am Schuljahresende. Sie wünscht sich, dass alle aufeinander acht geben und besondere Rücksicht auf die Kleinsten nehmen.
Auf unserer Schulversammlung wurden nicht nur die Erstklässler willkommen geheißen, sondern auch 2 neue Kolleginnen: Frau Müller und Frau Schubert. Sie sind die Klassenlehrerinnen der Affenbande 1a und der Eulenklasse 1b. Auch die Flex-Klassen starten mit einem Klassentier ins neue Jahr. Die Flex a hat die Ameise Fred als Maskottchen gewählt, die Flex b ist die Klasse der Bärchen, die Flex c lernt unter Obhut von Charlotte Diddl und die Kinder der Flex D begrüßten den Drachen Konstantin als Lernbegleiter.

schulversammlung_2016

Die Erstklässler wurden natürlich nicht erst heute in der Schule begrüßt. Sie erlebten schon am Samstag ihre Einschulung. Das Wetter meinte es gut mit ihnen, sodass sie nachmittags im Garten oder an anderen schönen Orten feiern konnten. Vorher erlebten sie aber noch ein schönes Programm, dass von den Kindern des Chores und der Laienspielgruppe unter Leitung von Frau Mazurek und Frau Henneberger aufgeführt wurde. Anschließend durften sie das erste Mal in ihren Klassenraum gehen, sich mit ihren Lehrerinnen und Mitschülern bekannt machen und natürlich das Klassenmaskottchen begrüßen.

einschulung einschulung
einschulung einschulung
einschulung einschulung

Deutsch-Polnisch-Projekttag

Am Mittwoch, den 29.06.2016, hat die Klasse 5b den Deutsch- Polnisch-Tag durchgeführt.

In der 1.und 2.Stunde haben wir polnische Spiele gespielt. Ein Spiel ging z.B. so:
Wir hatten 2 Teams und ein kleinen Gummiring. Das Spielfeld war ein Volleyballfeld mit Netz. Der Ring musste immer hin und her geworfen werden. Es musste aber mit dem Arm geworfen werden, mit dem der Ring gefangen wurde und dabei durften keine Schritte gemacht werden. Bei 8 Punkten wurden die Seiten getauscht. Danach wurde bis 15 Punkte gespielt.

Ein anderes Spiel ging so: Jeder hatte einen Ball und der Erste musste eine Übung vormachen. Der Ball muss aber die Wand berühren. Wenn dem Spieler keine Aufgabe mehr eingefallen ist, war der nächste dran. Man durfte aber jede Übung nur einmal machen. Das Spiel ging dann solange bis jeder Spieler dran war.

An diesem Tag haben wir noch ganz viele andere Spiele gemacht. Aber die zwei beschriebenen Spiele haben mir am besten gefallen.  (Karoline)

03

In den nächsten beiden Stunden haben Frau Schwoch und Frau Czekaj, einen sehr spannenden Vortrag über Polen gemacht. Die Muttis von Laura und Kacper, die aus Polen stammen, haben uns gezeigt, wie das Leben in Polen ist. Wir haben komplizierte polnische Wörter gelernt, z.B. wie Geld oder Leberwurst auf Polnisch heißt. Wer wollte, konnte auch ein polnisches Sprichwort oder einen Zungenbrecher aufsagen. Wir durften echtes polnische Geld und Schulbücher ansehen. Zum Schluss gab es noch sehr leckeren polnischen Kuchen und Gebäck. Und wir bekamen jeder ein kleines Andenken, einen Glücksgroschen.  (Julia)

dt_poln_02

Beim deutsch-polnischer Tag hat mir am besten das Musikprojekt gefallen. Die Frau war sehr nett. Sie hat uns viel erzählt über die Musik in Polen. Wir haben zugehört, wie sie Klavier gespielt hat. Sie hat mit uns getanzt und erklärt, wo Städte aus Polen liegen. Jeder hat den Namen und ein musikalisches Symbol an die Karte gesteckt. Zum Schluss hat jeder ein Geschenk bekommen.   (Joana T.)

04

Und nun noch ein Bericht in Polnisch:

Dnia 29.06.2016 w Diesterweg Grundschule w Beelitz odbył się projekt pt. „Deutsch-Polnisch Projekttag”. Organizowany był on przez wychowawcę klasy 5b panią Katrin Päpke. W tym dniu na pierwszych dwóch godzinach lekcyjnych, na Sali sportowej odbyły się zajęcia sportowe podczas  których uczniowie, poprzez czynny udział, mogli poznać typowe polskie zabawy. Na dwóch kolejnych uczniowie oglądali prezentacje multimedialną i poznawali polskie tradycje i obyczaje. Dowiedzieli się jak wygląda waluta tego kraju, poznali tradycyjne potrawy oraz mieli możliwość obejrzenia polskich podręczników szkolnych z piątej klasy. W trakcie tych zajęć odbyły się również zabawy językowe, które między innymi polegały na wypowiadaniu polskich łamańców językowych. Spowodowało to uczniom wiele zabawy i uśmiechów, gdyż nie łatwo było je wymówić. Na końcu wszyscy mogli spróbować tradycyjnych polskich potraw. Na ostatnich dwóch godzinach uczniowie poznawali największe polskie miasta oraz mogli zapoznać się z charakterystycznymi dla tego państwa tańcami ludowymi. Dzień był wyczerpujący ale pełen emocji i radości.

Kacper C. (geboren in Wroclaw, Polen, seit September 2015 in der Klasse 5b)
05

Für alle, die kein Polnisch können, hier die Übersetzung ins Deutsche:

Am 29. 06. 2016 fand in der Diesterweg-Grundschule in Beelitz ein Projekt mit dem TitelDeutsch-Polnischer-Projekttag“ statt. Es wurde organisiert von der Lehrerin der Klasse 5b, Frau Katrin Päpke. An diesem Tag, in den ersten zwei Stunden des Unterrichts, fanden in der Sporthalle sportliche Aktivitäten statt. So konnten die Schüler durch aktive Teilnahme typische polnische Spiele kennen lernen. In den nächsten beiden Stunden beobachtete sie Multimedia-Präsentationen und informierten sich über polnische Traditionen und Bräuche. Sie haben gelernt, wie die Währung dieses Landes aussieht, außerdem haben sie die traditionellen Gerichte kennen gelernt und hatten die Gelegenheit, die polnischen Schulbücher der fünften Klasse zu sehen. Im Rahmen dieser Tätigkeit wurden auch Sprachspiele gemacht, die darin bestanden, polnische Zungenbrecher auszusprechen. Dies führte bei den Schülern zu viel Spaß und einem Lächeln, denn es ist nicht leicht zu sagen. Am Ende konnte jeder traditionelle polnische Gerichte genießen. In den letzten zwei Stunden lernten die Schüler die größten polnischen Städte kennen und konnten einen Einblick in charakteristischen Volkstänzen dieses Staates gewinnen. Der Tag war anstrengend, aber voller Emotionen und Freuden.

dt_poln_01

 

Willkommen in der Diesterweg Grundschule!

Am 29.08.2015 fand die Einschulungsfeier für 70 Kinder im Tiedemann Saal statt. Die Schulleiterin Frau Chrzanowski begrüßte alle Anwesenden mit herzlichen Worten und eröffnete so das Programm. Der Saal war mit Blumen vom Blumenladen „La Flor“ fantastisch dekoriert, herzlichen Dank.

Danach begann der Chor, unter der Leitung von Frau Mazurek, das Theaterstück gesanglich einzuläuten und zu begleiten. Die Theatergruppe, angeleitet von Frau Henneberger, trug ein amüsantes Schauspiel vor. Mäuse hatten sich in die Schule eingeschlichen und die Zuckertüten geplündert. Der Schreck war groß als zur Einschulungsfeier die Tüten leer waren. Aber die Geschichte hatte ein glückliches Ende, die Mäuse mussten ein Einschulungsprogramm vorführen als Wiedergutmachung und alle durften mit feiern. Das Publikum war begeistert und es gab viel Applaus.

Nach dem musikalischen Einstieg wurden die ABC – Schützen klassenweise aufgerufen. Ihre Lehrerinnen begleiteten sie dann in ihre Klassenräume, wo sie ihre erste „ Ministunde“ hatten. Die Diesterweg Grundschule hat nun vier Flexklassen und eine Regelklasse 1.
Von ihren Eltern wurden sie dann dort abgeholt und die Feier zu Hause konnte beginnen.

AG Junge Reporter

einschulung einschulung
einschulung einschulung
einschulung einschulung

Havelbus macht Schule

Seit vielen Jahren kommt im Herbst die Havelbusschule nach Beelitz gefahren. In diesem Jahr begrüßten Manfred und Wolfgang unsere Erstklässler wieder einmal mit ihrem schönen Bus.
An der Haltestelle wurden die großen Räder des Busses angesehen. Sie sind fast so groß wie die Kinder und stellen eine große Gefahr dar, wenn man zu dicht an der Bordsteinkante steht. So lernten die Kinder, dass sie einen „Erwachsenenschritt“ Abstand halten müssen, wenn sie auf den Bus warten.

havelbus havelbus

Dass man vor den Türen keine Angst haben muss, zeigte Wolfgang, als er sich einfach zwischen die Türen stellte, die von Manfred geschlossen wurden. Ganz mutige Kinder probierten das auch einmal aus.

Verwundert waren die Kinder, als Wolfgang behauptete, der Bus könne sprechen. Einige Kinder haben diese Sprache sehr schnell verstanden und erklärten, was die verschiedenen Bildzeichen neben den Bustüren bedeuteten. Auch im Businneren fanden die Kinder solche Zeichen und versuchten sie zu deuten.

havelbus havelbus

Natürlich blieben wir mit dem tollen Bus nicht nur an der Haltestelle stehen. Nachdem die Kinder gezeigt hatten, wie man ordentlich in einen Bus einsteigt, fuhren wir ins Gewerbegebiet. Dort übten die Kinder das achtsame Aussteigen und guckten, was passiert, wenn man sich nicht an die Regeln hält und sich zu dicht an die Bordsteinkante stellt.
Das unvorsichtige „Mäxchen“ wurde dadurch vom Bus angefahren. Manchmal fällt er dabei sogar auf die Straße, berichtete Wolfgang.

Bevor wir wieder zurück zur Schule fuhren, erhielt jedes Kind einen Fahrschein und durfte ihn selbst entwerten. Die Rückfahrt hielt dann noch zwei spannende Augenblicke bereit, als Manfred kräftig bremste. Da merkten alle, wie wichtig es ist, sich an den Haltegriffen im Bus festzuhalten.

havelbus havelbus

Zum Abschluss der Busschulstunde erhielt jedes Kind ein kleines Malbuch, einen Stundenplan und eine Urkunde.

Nach der Rückkehr in unsere räderlose Schule haben wir noch darüber gesprochen, was den Kindern gut gefiel, was sie gelernt haben, was sie beeindruckt hat. Wer wissen möchte, was die Kinder sagten, möge hier klicken: KLICK

D. Schöneberg

Start in die Schule

Nun lernen unsere Erstklässler schon eine Woche in unserer Schule. In den Flexklassen können sie sich bei den Zweitklässlern abgucken, wie manche Sachen gehen. Gern helfen die „Großen“ auch beim Erklären von Lernmaterialien. So gelingt der Start bisher ohne große Schwierigkeiten, obwohl so vieles neu ist.

Am Freitag gab es eine besondere Überraschung: Unser Bürgermeister Herr Knuth kam in die Klassen um zu sehen, wie es unseren jüngsten Schulkindern geht und überreichte den Erstklässlern gemeinsam mit Frau Kiesel ein Willkommensgeschenk.

Jeder durfte sich einen schönen Beutel für Sportsachen oder Kunstmaterialien aus einer großen Kiste aussuchen. Diese Beutel wurden von Frau Markgraf und einigen Erziehern der Kita Platanenring speziell für die Erstklässler genäht.

Vielen Dank für dieses schöne Geschenk!

schulstart schulstart
schulstart schulstart