„Gesunderhaltung in der Winterzeit“

Am Mittwoch, den 06.12.2017, fand in der Regelklasse 1a ein Projekttag zum Thema: „Gesunderhaltung in der Winterzeit“ statt. Zu Beginn des Tages erklärte die Schulgesundheitskraft Frau M. Keller den Kindern mit Bildern und Video wodurch eine Erkältung ausgelöst wird und was man vorbeugend tun kann.

In praktischen Übungen wurde das richtige Händewaschen geübt. Zusammen mit der Klassenlehrerin und einer Mutti konnten die Kinder sich selbst eine Tasse Tee aufbrühen, erhielten ein Infobüchlein zur Vermeidung von Erkältungen und ein Kartenspiel zu diesem Thema.

Am Ende des interessanten Unterrichtstages wurden dann kleine Seifen hergestellt. Den Kindern hat dieser Tag viel Freude bereitet.

Ein großes Dankeschön an Frau Keller und Frau Fürneisen für ihre tolle Unterstützung.

K.Vondran

gesundheitsprojekt gesundheitsprojekt

Weihnachtsprogramm mit kleiner Weltreise

Am Freitag, den 08.12.2017, war es endlich wieder soweit, um 18.00 Uhr begann das Weihnachtsprogramm der Diesterweg-Grundschule Beelitz. In Zusammenarbeit zwischen dem Schulchor (unter der Leitung von Frau Mazurek), der Laienspielgruppe (Leiterin Frau Henneberger) und der Minitanzgruppe ( unter der Leitung von Frau Just) entstand wieder einmal ein schönes Weihnachtsprogramm. Es wurde viel geprobt, Kostüme und Kulissen angefertigt und mit viel Engagement und Liebe wurde „Knollis Reise um die Welt“ einstudiert und vor den Eltern, Großeltern, Geschwistern und anderen Gästen aufgeführt. Das Publikum war begeistert und es gab für die jungen Künstler großen Applaus.

knolli knolli
knolli knolli

Tag des Kinderturnens

Die Klasse 3b der Diesterweg-Grundschule Beelitz nahm in diesem Jahr an der Offensive Kinderturnen des Deutsche Turner-Bund teil. Mit Unterstützung des MTV Treuenbrietzen, der Trainerin Luise Päpke an die Schule schickte, haben die Schüler am 9. November 2017 das Kinderturn-Abzeichen für Alle abgelegt. Es beinhaltet insgesamt zwölf Übungen aus sechs verschiedenen Kategorien, welche die Vielfalt des Kinderturnens widerspiegeln: Rollen – Gehen – Rutschen, Sinne erfahren, Werfen und Fangen, Teamarbeit lernen, Rhythmus schulen und Bewegungslandschaften erleben. Den Jungen und Mädchen hatten viel Spaß beim Auszuprobieren der verschiedenen Stationen und haben zugleich ihre Fitness getestet. Für jede geschaffte Übung gab es einen Stempel und am Ende für alle eine Urkunde und ein T-Shirt der Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“, die den Kinderturntag unterstützte.

Am zentralen „Tag des Kinderturnens“, der jeweils am zweiten Novemberwochenende in ganz Deutschland stattfindet, haben in diesem Jahr über 350 Vereine mit rund 10.000 Kindern teilgenommen. Wir waren dabei.

sportta sporttag
sportta sporttag
sportta sporttag

Fleißige Weihnachts-Heinzelmännchen in der Beelitzer Grundschule

„Kinder helfen Kindern“ ist eine Aktion der Adra Deutschland. Überall in den Schulen und Kindergärten packen die Kinder mit ihren Eltern im Herbst Weihnachtspakete für Kinder in ärmeren Ländern.

Nachdem sich die Schüler der 3. Klassen im Rahmen des Sachkundeunterrichts mit dem Thema „Wie kann ich anderen helfen – Nächstenliebe “ auseinandergesetzt haben, war allen klar: Wir helfen!

Kuscheltiere, Spielzeug, Mützen , Schals, Schokolade , Zahnpasta … alles wanderte in die bereitgestellten Kartons .

Diese wurden zusätzlich wunderbar verziert und kamen nach den Herbstferien in die Schule zurück.

Die Klasse 3A sammelte 24, die Klasse 3B 14 und die Klasse 3C 16 Pakete. Zusätzlich gab es eine große Bananenkiste voller Plüschtiere und 169€ um die LKWs zu betanken. Nun sind alle Päckchen in der Sammelstelle Berlin Mahrzahn – am 1.12.2017 geht es weiter nach Albanien.

Wie werden sich dort die Kinder in den Schulen, Kindergärten und Waisenheimen freuen!

Diese Pakete verändern nicht die Welt – doch sie geben den Kindern dort ein Zeichen der Hoffnung.

Vielen lieben Dank an alle Schüler, ihren Eltern und den Lehrern!

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich ein frohes und friedliches Weihnachtsfest!

A. Hofmeyer

Weihnachtsbacken in der Bäckerei Exner

Am Mittwoch, den 15.11.2017, ging die Regelklasse 1a Plätzchen zum Backen zur Bäckerei Exner. Den Kindern hat dies viel Spaß gemacht und sie waren sehr fleißig beim Ausstechen der Plätzchen.
Ein großes Dankeschön an die Bäckerei Exner für diesen tollen Tag und einen herzlichen Dank an die Begleitpersonen.

Der Unkostenbeitrag von 64 Euro wird von der Bäckerei Exner für „ Brot für die Welt“ gespendet  – eine tolle Aktion. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal 2018.

Klasse 1a und K. Vondran

Ausflug zum Reichstag

Am 06.11.2017 fuhren wir, die Klasse 6a, mit unserer Parallelklasse 6b nach Berlin zum Reichstagsgebäude. Zuerst sind wir eine kleine Runde durch Berlin gelaufen. Danach gingen wir zum Reichstagsgebäude. Am Eingang vom Gebäude wurden wir sehr streng kontrolliert (wie auf einem Flughafen). Im Gebäude haben wir erst einmal unseren Betreuer kennengelernt. Als erstes hat er uns ein bisschen über den Reichstag erzählt. Das war sehr spannend. Dann hat er uns eine Wand gezeigt, auf der russische Soldaten nach der Eroberung des Reichstages im zweiten Weltkrieg ihren Namen und verschiedene Botschaften geschrieben hatten. Wir wurden weiter durch den Reichstag geführt. Auf einmal standen wir vor Frau Merkels Büro. Leider war Frau Merkel nicht da. Anschließend gingen wir zum Plenarsaal. Auf dem Weg dorthin wurde uns noch viel erzählt z. B. wann der Reichstag neu erbaut wurde, was im Reichstag überhaupt gemacht wird und Aufgaben der Bundeskanzlerin erklärt. Wir waren sehr neugierig und hatten sehr viele Fragen gestellt. Als wir im Plenarsaal waren, durften wir nur auf die Tribünen gehen. Der Sitzungsbereich unten ist für Besucher verboten. Dann hat uns unser Betreuer den Sitzplan von den verschiedenen Parteien erklärt. Er erzählte uns auch, was die Ziele der einzelnen Parteien sind. Nach einer kleinen Pause besichtigten wir die berühmte Kuppel und die Dachterrasse des Reichstagsgebäudes. Dort gibt es eine Wendeltreppe, die zu einer Aussichtsplattform führt. Der Ausblick war wunderschön. Wir konnten ganz Berlin von oben betrachten. Natürlich schossen wir viele Fotos. Da im Reichstag „Kindertag“ war, hat jeder von uns am Ende der Besichtigung einen Stoffbeutel mit einer DVD über den Reichstag und kleine Zeitschriften geschenkt bekommen. Danach war unser interessanter Ausflug zu Ende.

Dieser Bericht wurde von Violeta Dobreva und Lieselotte Ebert, Klasse 6a, geschrieben.

Liebe Leser und Leserinnen,

wir aus der 6a sind am 06.11.2017 zusammen mit der 6b zum Reichstagsgebäude nach Berlin gefahren. Als wir angekommen sind, wurden wir alle kontrolliert, ob wir gefährliche oder verbotene Gegenstände an uns haben. Danach sind wir dem Betreuer zu alten Wänden, wo die russischen Soldaten z. B. ihre Heimatstadt raufgeschrieben haben, gefolgt. Als nächstes gingen wir in den Plenarsaal, zu den Zuschauertribünen weiter oben. Dort werden von Politikern die wichtigsten Sachen besprochen. Zum Schluss waren wir in der Glaskuppel, von der man, wenn man oben ist, einen tollen Überblick über Berlin hat. Das war ein toller Ausflug und der Bericht von mir, Lea Matern aus der 6a, ist jetzt auch zu Ende.

wandertag wandertag
wandertag wandertag

Starke Tiere und ein buntes Menü im Beelitzer Herbstwald

Am 17. Oktober 2017 ging es für die Klasse 3b der Diesterweg-Grundschule Beelitz bei ihrem ersten Wandertag des Schuljahres 2017/18 mit dem Förster Martin Schmitt in den Wald. Nachdem der ursprünglich geplante Termin wegen Sturm Xavier abgesagt werden musste, freuten sich die Kinder umso mehr, dass es doch noch vor den Herbstferien klappte. Der Tag startete mit herbstlichem Frühnebel und einem phantastischen Sonnenaufgang. Am Siebenbrüderweg wartete schon der Förster zur Freude und Überraschung der Kinder zusammen mit seinen beiden Hunden, die die Klasse auf der gesamten Tour durch den Wald begleiteten. Gestartet wurde mit einer „Löwenjagd“, einem Bewegungsspiel, wobei allen richtig warm wurde. Unterwegs gab es dann viel zu entdecken und Herr Schmitt hatte jede Menge Fragen an die Schüler. Aber auch die Kinder waren neugierig und wollten viel wissen. Es wurden immer wieder Bäume und andere Pflanzen bestimmt, denn die Schüler sammelten fleißig Material, woraus sie sich am nächsten Tag im Kunstunterricht ein Herbstmenü bastelten. Nach der Frühstücksrast mitten im Wald ging es weiter in Richtung Waldspielplatz, wo sich die Kinder so richtig austoben konnten. Auf dem Rückweg gab es noch eine Überraschung, der Förster zeigte den Kindern das „stärkste Tier der Welt“. Aber natürlich stand da kein Elefant im Wald, sondern es gab das Krabbeln auf einem Ameisenhaufen zu beobachteten und zu bestaunten. Am Ende der Wanderung schenkten die Kinder dem Förster einen selbstgebastelten kleinen Drachen mit ihren Unterschriften als Dankeschön für die interessante und lehrreiche Führung.

Es war ein sehr schöner Tag im herbstlichen Beelitzer Wald mit Hunden, „Löwen“,  Ameisen und vielen bunten Blättern und Herbstfrüchten. Vielen Dank auch an die begleitenden Eltern.

Klasse 3b

wandertag wandertag
wandertag wandertag
wandertag wandertag

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) an der Diesterweg Grundschule Beelitz

Mein Name ist Hannes Richter. Im Jahr 2017 habe ich mein Abitur erfolgreich bestanden. Für die Zukunft stelle ich mir vor, einmal als Lehrer an einer Schule zu unterrichten.

Ein FSJ bietet die beste Möglichkeit in verschiedenste Bereiche meines Berufswunsches Einblick zu erhalten und mich gleichzeitig zu engagieren. Genau das ist es, was ich mir durch mein FSJ an der Diesterweg Grundschule und dem Sally-Bein Gymnasium in Beelitz erhoffe.

Die ersten Wochen waren ein voller Erfolg mit vielen positiven Eindrücken. An beiden Schulen wurde ich herzlich aufgenommen. Meine Aufgaben an der Diesterweg Grundschule bestehen hauptsächlich darin, die Schüler begleitend im Unterricht zu unterstützen. Außerdem bin ich bei Ganztagsangeboten, beispielsweise der Hausaufgabenbetreuung, tätig. Auch an Lehrerkonferenzen kann ich teilnehmen. Des Weiteren stehe ich für schulische Ausflüge als Begleitperson oder bei schulischen Veranstaltungen zur Verfügung.

Das FSJ sehe ich für mich als Lernphase und hoffe weiterhin auf neue Erfahrungen im Umgang mit jungen Menschen.

Hannes Richter

Mehr bewegen – besser essen

Zusammen mit der Edeka Stiftung haben wir, die 4c, einen spannenden Projekttag erlebt. Es ging rund um das Thema Ernährung. Zu Beginn des Projekttages haben alle ein Namensschild bekommen, danach gab es zum Frühstück leckere Piratenspieße. Im Anschluss haben wir einen Film geguckt. Er hieß: „Die Jagd nach dem Feueropal“. Nach dem Film, haben wir uns mit der Ernährungspyramide beschäftigt. Und anschließend haben wir draußen verschiedene Bewegungsspiele veranstaltet. Wir hatten sehr viel Spaß dabei. Danach haben wir unser Mittag selbst zubereitet und anschließend gegessen. Es gab Nudeln mit Tomatensoße, Obstsalat und süßen Keks-Quark. Am Ende hat die Klasse ein Plakat mit der Ernährungspyramide und jeder einzelne Schüler ein Arbeitsheft bekommen. Ein Dank an alle, die bei unserem Projekttag geholfen haben. Besonders möchten wir uns bei der Edeka Stiftung für diesen erlebnisreichen Projekttag bedanken.

Ole Petter Förster und Nils Schwenzer 4c

Wanderung zum Waldspielplatz

Im Stadtwald gibt es einen tollen Waldspielplatz. Dieser war das Ziel des ersten Wandertages der FLEX B und C in diesem Schuljahr.

Der Weg führte uns westlich aus der Stadt und dann den Siebenbrüderweg entlang. Als wir den Spielplatz nach etwas ca. 50 min erreicht hatten, war die Freude groß und die Kinder ließen sich erst einmal zu einem ausgiebigen Picknick nieder. Anschließend verteilten sie sich rasch in den Hütten und an den verschiedenen Spielbereichen des Geländes. Die Kinder nutzten die Angebote an Spielgeräten und schleppten natürlich eine Menge Holz durch die Gegend, um sich Buden zu bauen.

Nach ausgiebiger Spielzeit wanderten beide Klassen zurück zur Schule. Auch der Rückweg wurde sehr gut von allen Kindern bewältigt.
Wir danken der Stadt für das Hegen des tollen Waldspielplatzes.

wandertag wandertag
wandertag wandertag
wandertag wandertag