Bunter Start ins 2. Schulhalbjahr

Am Rosenmontag wurde unsere Schule von Prinzessinen, Cowboys, Ninjas, Polizisten, Elfen, Rittern und anderen Närrinnen und Narren besetzt. Die Flexklassen starteten mit Faschingsrätseln und Spielen in den Tag und durften dann ein lustiges Programm mit den Clowns Pipo und Pipolina besuchen. Da gab es 1 Stunde Spaß, Spiel und Tanz für alle Kinder der Klassen 1 bis 3.
Später trat eine Abordnung des BCC in der Turnhalle auf und sorgte bei den Kindern der 4. bis 6. Klassen für Spaß und gute Laune.

fasching fasching
fasching fasching
fasching fasching

Warten auf Weihnachten

Die letzten drei Tage vor den Weihnachtsferien standen ganz im Zeichen des Festes. In vielen Klassen wurde gebastelt, Märchen und weihnachtliche Geschichten gelesen, am mathematischen Adventskalender geknobelt und vieles mehr.

weihnachten weihnachten
weihnachten weihnachten

Am 18. und 19.12.2017 wanderten die 1. bis 4. Klassen zum Jakobshof, ließen sich dort das liebevoll vorbereitete Weihnachtsfrühstück schmecken und sangen munter mit Mathias M..

weihnachten weihnachten

Ein gemeinsames Singen aller Schüler und Lehrer bildete den  Abschluss der Vorweihnachtstage.

weihnachten weihnachten

„Gesunderhaltung in der Winterzeit“

Am Mittwoch, den 06.12.2017, fand in der Regelklasse 1a ein Projekttag zum Thema: „Gesunderhaltung in der Winterzeit“ statt. Zu Beginn des Tages erklärte die Schulgesundheitskraft Frau Michaela. K. den Kindern mit Bildern und Video wodurch eine Erkältung ausgelöst wird und was man vorbeugend tun kann.

In praktischen Übungen wurde das richtige Händewaschen geübt. Zusammen mit der Klassenlehrerin und einer Mutti konnten die Kinder sich selbst eine Tasse Tee aufbrühen, erhielten ein Infobüchlein zur Vermeidung von Erkältungen und ein Kartenspiel zu diesem Thema.

Am Ende des interessanten Unterrichtstages wurden dann kleine Seifen hergestellt. Den Kindern hat dieser Tag viel Freude bereitet.

Ein großes Dankeschön an Frau K. und Frau F. für ihre tolle Unterstützung.

K. V.

gesundheitsprojekt gesundheitsprojekt

Deutsch – den ganzen Tag

Ein weiterer Höhepunkt des Schuljahres 2015/16 ist vorbei. Am 24.05.2016 fand unser traditioneller Deutschtag statt. Für Klasse 1 und 2 gab es Wort-Tüftel und andere Buchstaben – und Wörterspiele, einen Schnelllesetest, Scrabble, Übungen am Computer, Wortartenspiele und weitere Stationen. Beim Wäscheleinen-Tier-ABC auf dem Schulhof kam auch die Bewegung nicht zu kurz.

deutschtag_2

Auch für die 3. bis 6. Klassen waren vielfältige Stationen im Angebot, an denen die Schüler sich mit verschiedensten Aspekten unserer Sprache auseinandersetzen konnten. Da war für jeden etwas dabei.

Ohne die Eltern, die uns an den Stationen unterstützt haben, und die teilweise selbst eine Station geleitet haben, wäre so ein tolles und umfangreiches Angebot nur sehr schwer umsetzbar gewesen. Vielen Dank für die große Hilfe!

deutschtag_1

Englischolympiade

Am 09.Mai 2016 fand in unserer Schule die diesjährige Englischolympiade statt. Einige der besten Schüler der Klassen 3 bis 6 lösten Olympiadeaufgaben zum Thema “Europa”.

Zur Übergabe der Sieger- und Teilnehmerurkunden stellten sich, als Rahmenprogramm, Kinder in englischer Sprache vor, die aus anderen Ländern nach Deutschland kamen und jetzt in unserer Schule lernen.

Alexia, Safa, Mate, Balacz, Leonidas und Kaspar brachten dazu landestypische Dinge aus ihren Heimatländern mit. Ihnen wurde interessiert zugehört und mit Beifall gedankt.

Allen Teilnehmern noch einmal herzlichen Glückwunsch

E. Kahnt, Englischlehrerin

Wandertag in die Biosphäre Potsdam

Am Montag, den 11. April 2016, hat die Klasse 5b der Diesterweg-Grundschule Beelitz eine kleine Reise nach Potsdam in die Biosphäre gemacht. Die Schüler haben sich frei bewegt und in Gruppen ihre Aufgaben gelöst, die sie vorher von Frau Päpke bekommen haben. Es gab dort viele Tiere, wie z.B. Hühner, Schlangen, Fledermäuse oder auch Vögel. Als alle mit ihren Aufgaben fertig waren, sind manche mit dem Flugsimulator „geflogen“. Sie konnten sich Essen und Getränke kaufen. Manche haben sich auch was aus dem Shop gekauft, wie z.B. Ringe, Ohrringe oder ein Eis.

wald
wald

Anschließend waren wir noch im Volkspark. Es gab Kinder, die waren auf der Skaterbahn, einige waren klettern und manche haben sich lieber am Wasserspielplatz amüsiert, obwohl einige etwas nass wurden. Es war ein sehr schöner Tag. Nochmals ein großes Dankschön an Herrn Jänicke, der uns mit seiner großzügigen Spende diese Fahrt ermöglicht hat.

wandertag_05

Angelina Jänicke und Lena Drews

Auf Löwenjagd im Beelitzer Stadtwald

Am 21. März 2016 wanderte die Klasse 5b durch den Beelitzer Stadtwald. Einige Schüler der Klasse berichten davon:

Am Montag waren wir im Wald. Wir waren mit den Eltern von Leonhard, Joana‘s Papa, Emilys Papa und Frau Päpke dort. Der Förster hieß Martin Schmitt. Wir haben ein Spiel gespielt, das hieß: „Wir gehen heut auf Löwenjagd“. Der Förster hat uns die Spuren, die Wühlstellen und ein Fell vom Wildschwein gezeigt. Außerdem Federn auf dem Waldboden. Zum Schluss waren wir auf dem Waldspielplatz.                     Karoline

Wir waren mit Martin Schmitt im Beelitzer Stadtwald. Es war sehr schön. Wir haben Tierspuren, Felle und Geweihe gesehen.                     Julius

Der Förster hat uns alles über den Wald und die Tiere, die darin leben, erzählt.                   Kira

wald

Wir haben bei dem Förster Martin Schmitt viel gelernt und ein Spiel, es heißt „Leben des Waldes“ gemacht. Er hat uns Spuren von Reh und Wildschwein gezeigt, und er hat uns auch die Felle dieser Tiere gezeigt.                      Fabian

Der Förster hat uns viel erzählt und vieles, was er uns erzählt hat, wussten wir noch nicht. Elias

Es war ein schöner Tag, wir haben viele Spiele gespielt, Felle und vieles mehr gesehen. Das war interessant.                      Leon V.

Spuren entdecken – mit allen Sinnen durch den Wald

Am letzten Tag vor den Osterferien hatte die Flexklasse d eine Verabredung mit Herrn Schmitt, dem Stadtwaldförster von Beelitz. Er erwartete uns am Waldrand, um uns durch den Wald zu führen und uns mit geschultem Auge auf die vielen Spuren aufmerksam zu machen, die Tiere im Wald hinterlassen.

In Vorbereitung auf diesen Wandertag war Herr Richter, der Papa von Helena und ehrenamtlicher Jäger, mit dem Lernort Natur Mobil bei uns in der Schule und hat den Kindern, anhand von Präparaten, Fellen und Geweihen einen Überblick über die in unserer Region vorkommenden Tierarten gegeben.

wald

Mit all unseren Sinnen machten wir uns auf, den Wald zu erkunden. Dabei verließen wir die Wege und schlugen die Pfade der Tiere ein. So entdeckten wir den Schlafplatz von Wildschweinen, fanden kleine Bäumchen, an denen Rehe geknabbert haben und hörten den Eichelhäher, den Polizisten des Waldes.

Am Waldspielplatz wartete dann Herr Richter auf uns. Beide Männer führten die Kinder in die Kompasskunde ein und absolvierten einen kleinen Orientierungslauf.

Nach einer ordentlichen Stärkung beim Picknik wurden noch kleine Überraschungen gesucht, die der Osterhase versteckt hatte. Leider blieb nur noch sehr wenig Zeit, um auf dem Waldspielplatz zu spielen.

S. Haase

wald

Kindermeinungen:

Aliza : „Der Förster war total nett.“

Felize: „Ich fand es schön, dass wir ein Schlafzimmer von den Wildschweinen gesehen haben.“

Raphael: „Am besten hat mir das Spiel mit dem Eichelhäher gefallen.“

Nathalie: „Der Eichelhäher ist der Polizist des Waldes, weil er die anderen Tiere warnt, wenn Gefahr droht.“

Leonard: „Der Förster hat Sachen für uns im Wald versteckt, die wir uns ansehen konnten. Ein Geweih und auch Fell.“

Leon: „Der Förster hatte keinen Hut mit Feder und kein Gewehr.“

wald_5