Schlagwort-Archive: Handarbeiten

Wortbildung II

Da nachgefragt wurde:

Ich habe letztendlich indidis Anregung aufgegriffen und ohne großes Brimborium die Vorsilben links und die Nachsilben rechts an der Filzkante untereinander angeordnet. Für die Kinder war das schlüssig und sie haben prima damit arbeiten können.

Damit die Kinder selbständig ordnen können, habe ich die Vor- und Nachsilben in verschiedenen Farbtönen ausgedruckt.

wortstammbaum

Es funktioniert natürlich auch ohne Baum, wenn mehrere Kinder an diesem Thema arbeiten.

wortbausteine

 

Wahlsdorf

Eigentlich hätte ich auch zu Hause stricken können. Mehr habe ich am vergangenen Wochenende in Wahlsdorf nämlich nicht gemacht. ABER zu Hause wäre ich nicht in so netter Gesellschaft gewesen, hätte nicht so leckeren Kuchen bekommen, nicht im Weihnachtszimmer geschlafen und auch nicht in der Nähwerkstatt gefrühstückt.
Meine liebe Schwester fährt regelmäßig mit näh“wütigen“ Frauen nach Wahlsdorf um dort große und kleine Nähprojekte zu beginnen oder zu beenden, um Schnitte auszutauschen und sich die neuesten Quilts zu zeigen. Ich gehöre zwar nicht in den Quilt-Zirkel, finde aber trotzdem immer genug handarbeitliche Beschäftigung. Dieses Mal war also Stricken dran und schwatzen und kucken, was die anderen so tun und ich durfte ein wenig bei Lauras Lampenschirm mithelfen.

Weihnachtsdingens

– – Heiligabend – – – Familientreffen – – – Kaffee+Plätzchen – – – Spaziergang  – –Gesang – – – Wohlgefühl – – – Bratäpfel – – – Schrottwichteln – – – Singen
– – –
Gedichte – – – Geborgenheit – – – Geschenke austauschen – – – Freude
wieder essen – – – gemütlich beieinander sitzen – – – Geschenke bewundern schwatzen – – – anstoßen – – – spielen – – – müde und vollgefuttert nach Hause

Es gab wieder viele selbst gemachte Geschenke. Meine Schwester hat für jeden ein kleines Täschchen genäht. Meins gefällt mir sehr. Meine Töchter haben selbst gemachten Likör und Pralinen verschenkt. Ich habe nach dem ersten Häkelanfall (zum Nikolaus) weiteres Zeug gehäkelt und gestrickt. Der Schal zu den Häkelblüten ist auch fertig. Außerdem habe ich meine getöpferten Anschauungsmodelle aus dem Kunstunterricht mit Marzipankartoffeln gefüllt und in die Familie verschenkt.

haekeldingens_01 haekelschal_02 haekeldingens_02
haekelschal_01 keramikdingens

Häkeleien

In letzter Zeit sah ich immer wieder Accessoires mit gehäkelten Teilen – Haarschmuck mit Häkelblüten, Ketten mit Häkelgebilden, witzige Schals uvm. Hmm, häkeln, das konnte ich doch auch mal – das kann ich eigentlich immer noch!
In den Fächern gekramt, Baumwollgarn heraus gesucht und losgelegt. Anleitung? Brauch ich nicht!
Nachdem ich drei Versuche gestartet und wieder aufgetrennt hatte, klappte es: Es gibt nun Häkelblüten in Lila, Flieder, Orange, Lachs und Gelb in verschiedenen Größen. Diese tat ich meinem Tochterkind in die geputzten Stiefel.
Überraschung und Freude am Morgen und eine Idee, was mit den Blümchen geschehen soll: Kann man die an einen Schal machen? – Klar kann man!
😀