Absurdistan…

Von Egon Dirks.

In der Rubrik „Aktuelles in Kürze“ „M.Merkur“, Nr.8 11.01.12., unter Überschrift „Deutscher Ökostrom belastet Tschechien“ war diese Meldung zu lesen: „Der deutsche Atomausstieg bringt die Stromautobahnen in Tschechien nach Betreiberangaben an die Belastungsgrenze. …. Wenn eine große Strommenge, unplanmäßig zufließe, drohe in Tschechien sogar ein plötzlicher Stromausfall“

Vor kurzem war derselbe Blödsinn in der ZEIT-Online, der deutsche Ökostrom drohte das polnische Stromnetz verschmelzen, und-und… Lassen wir aufs Ende: Warum man diesen Schwachsinn treibt?! Hier wieder das lahme EE-Konzept, dass der Ökostrom (überschüssiger!) produziert und durch das Netz nach Bayern, Polen, Tschechien usw. geschoben wird! Nicht, wie es in der Elektroenergetik vorkommt, das der Strom aus dem Netz entzogen (verbraucht) wird! Mehr, er scheint, wie eine Epidemie zu sein, er kennt keine Grenzen und, Gott sei Dank, dass wir ihn nur zwei Esslöffeln haben, sonst wären alle Stromnetze in Europa in Gefahr verschmolzt zu sein! Wie das grenzenlos dumm ist, hier, bitte, die Erklärung… Eine Stromleitung (Freileitung oder Kabel), egal welcher Spannungshöhe, hat immer zwei wichtige zugehörige Elemente -die Schalter von beiden Seiten, es kann eine Leitung sein die mehrere Abzweige hat, ABER jeder Abzweig hat wieder sein Schalter. Ohne in die „Import-Export“ Fragen und die Steuerautomatik, die in den Schaltern eingebaut ist, einzugehen, sage ich nur, dass durch das Ein- und Abschalten der Schalter, nehmen ALLE Verbraucher (Polen, Tschechen und-und), so viel Strom aus der Leitung, wie viel sie brauchen…Brauchen sie überhaupt keinen Strom, schalten sie sich einfach von der Leitung ab… So einfach ist es und das aber ist nur eine Seite der Dummheit…

Wie kann unser Ökostrom nach Tschechien kommen? Nur durch Sachsen oder Polen, wir in Bayern haben für Tschechien keinen Ökostrom. Die Polen aber EBEN durch das Ein- und Abschalten von den Schaltern nehmen genau so viel Strom, wie sie brauchen. Dass Polen unser „überschüssiger“ Windstrom bei uns kauft, um ihn den Tschechen weiter zu verkaufen, schließe ich aus! Bleibt Sachsen, aber diese haben NUR 8% Ökostrom im Netz und 92% von fossilen Energieträgern. Also (?!). Und das kurioseste, sollten Polen, Tschechen oder sonst wer unser Strom aus dem gesamten Netz entnehmen (wir haben ja kein separates Ökostromnetz), wie konnte man es feststellen, dass dieser Strom eben Ökostrom ist, nicht jeder andere?! Die Beste Elektroenergetiker der Welt werden mit so einer Aufgabe nicht fertig! Das können nur unsere EE-Doktoren-Professoren…

Und warum treibt man diesen Unsinn? “Wenn das Spiel zu Ende geht, sind alle Tricks gut!“ – so in Absurdistan…

Für EE-Doktoren-Professoren schlage ich eine Hausaufgabe vor. Schauen wir den zweiten Satz der oberen Meldung noch einmal an. Frage: Wo bildet sich diese „große Strommenge“, die dann in Tschechien „zufließe“?!

 

12.01.12.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*