„Energiewende“ a la Komödie…

„Merkel gesteht Versäumnisse beim Netzausbau“, 26.05.12.,  ZO, AFP, dpa.

„Koalitionspolitiker zweifeln an Umsetzung der Energiewende“, 27.05.12.,ZO,AFP, dpa,..

„Merkel will Ausbau der Stromtrassen beschleunigen“, 28.05.12., ZO, AFP, dpa.

„Rösler verlangt schnelleren Netzausbau der Länder“, 29.05.12.,  ZO, dpa, AFP.

„Stromnetz-Ausbau kostet mindestens 32 Milliarden Euro“, 29.05.12., ZO, Reuters, dpa.

Das alles in ZEIT-Online. Dieser Schwachsinn wäre zum Lachen, wenn alles nicht so tragisch gewesen wäre. Trotzdem fülle ich mich, wie auf dem siebten Himmel, genauso wie die „grünen“ sofort nach Fukushima! Zu dem letzten Artikel habe ich den unteren Kommentar geschrieben und, Donner-Wetter, er wurde nicht gelöscht (?!).

27. Jetzt schon im Tagestakt…

…wird dieser Blödsinn serviert! Da habe ich nur noch eine Frage: Wer bei wem auf dem Schwanz steht – Merkel, Rösler und Altmaier bei ZO, dpa und Reuters oder umgekehrt?!

Was soll das alles?! Hunderte Kommentare, das ist Kunst, wie man das Volk manipuliert!  Und wer?! ZO, AFP, dpa, Reuters – Deppen des Himmelszaren, die im Elektrostrom so viel verstehen, wie ich in dem chinesischen Schreibwesen! Das logische Ende dieser blöden EE-Komödie habe ich schon längst vorhergesagt, mehr, mehrmals habe ich geschrieben, dass eben in dem Netzausbau werden sich die gehirnlose EE-Medien-Elektrodeppen die Zähne brechen, erstens, da muss man  einmal wissen, was Netze überhaupt sind, zweitens, die Argumentation, im Norden habe man so viel Windstrom, der muss nach Süden transportiert werden, war NUR eine unprofessionelle dumme Lüge… Jetzt ABER kann man zusammenzählen, wie viel Mal ich gewarnt habe vom Blödsinn, das Windsurrogat versuchen irgendwohin transportieren, dass ohne Stromriesen es keine einzige Ampere Ökostrom mehr geben wird und wie viel Mal ich geschrieben habe, das der Hund anderswo begraben ist! Ne, ich habe wirklich Grund zum Feiern! Wer nach Blamage mit offshore und Solar-Basar hat die letzte Zeit immer wieder den Netzausbau gefordert?! Die EE-Medien-Mafia! Und wer war der Schuldige, dass der Netzausbau so stockend voran geht, wer hat die „Energiewende“ gegen die Wand gefahren? Klar, die Kanzlerin! Ein alter Spruch ist: Man kann Biegen, aber man soll nicht überbiegen! Alle sitzen und warten Manna-Brei vom Himmel und keine Sau tut was! Röttgen, das war ein „grüner“ Öko-Mann mit schwarzem Partei-Büchlein, mit ihm könnte man noch hundert Jahre Stromnetze auf Papier bauen und das war von der Medien-Mafia dumm, die Regierung an den Hals packen, mit dem habe ich nicht gerechnet, ich war immer der Meinung, dass diese alle SPIEGEL und Bande nicht absolute Deppen sind! Jetzt aber Schluss! Die Kanzlerin geht zu den Netzbetreibern-RIESEN und sie beschließen:- Keine Rückkehr zur Atomkraft, die Energiewende ist machbar, sie wird 32 Milliarden Euro kosten! Wenn ich die Abschaltung der 8 AKWs als „geniale Dummheit“ der Kanzlerin gefunden habe, dieser ihr Schritt ist wirklich-GENIAL! Bei den ersten Gesprächen hinter den Kulissen mit Tennet habe ich geschrieben, dass das geht um viel-viel Geld um den EE-Blödsinn, den die „grüne“ Deppen und die gehirnlose EE-Medien-Matrosen unserem Volk auf den Buckel aufgeladen haben,  auszubügeln. Ich habe auch schon erklärt, dass, wer die Strom-Riesen getrennt von Riesen-Netzbetreibern betrachtet, der versteht nicht viel im Aufbau der Stromversorgung. Ich, z.B. habe mir das gar nicht anders vorgestellt. Ja, wer soll denn Stromnetze bauen?! Die EE-Anekdotentreiber vom SPIEGEL, Süddeutschen und-und…? Bei denen kann man nur eins nicht wegnehmen, mit Demokratiespielchen und Meinungsfreiheit im Pressekeller eine moderne EE-Medien-DIKTATUR  eingerichtet zu haben!   

32 Milliarden! Die EE-Medien-Elektrotrotteln versuchen das als Kosten der „Energiewende“ dem Volk zu verkaufen, vergessen aber das sie den EE-Schwachsinn auf  nur  6 Milliarden beziffert haben. Das ist noch nicht der Endpreis, vorerst muss man den 6 Milliarden EE-Schwachsinn ausbügeln,  dann ist es vor allem der Preis für die teuflisch teure Synchronisationstechnik für den Wechselstrom und Umwandlungstechnik für den Gleichstrom, damit hat man aber den transportablen und den EU-Maßstäben  entsprechenden Elektrostrom, nicht die blöde Gigawatte/Cente/Prozente. Manches ist da mit dem Schweigen umgegangen, aber ich habe zu unsern Stromgiganten keine Fragen, das wird sich schon richten. Eine Bitte habe ich aber: Genauso wie mit den Windstrom, sollen sie der EE-Depperei erklären, wie man, statt Solarzellen auf die Dächer schleppen, den PV-Strom wirtschaftlich nutzen kann. Das wird wieder n-Milliarden kosten, ABER das wird PV-Strom, nicht dieser blödsinniger Solar-Basar. Die Sonnenaktivitäten in Bayern und B.-W. könnte man reichlich nutzen…             

 Ich bin keiner großen Meinung vom G. Oettinger, aber er hat unsere 4 Stromriesen mit Regional-Liga im Fußball verglichen und sein Rat war, sie müssen sich schnellstmöglich zusammenschließen um mit Stromriesen in Europa konkurrieren zu können! Da schlägt bei ihm in der Brust das deutsche Herz! Und was machen die „roten“ EE-Medien-Kommunisten?! Jahrzehntelang werden die Strom-Konzerne dem Volk als milliardenschwere Räuber und Volksbetrüger dargestellt, das aber SPIEGEL, Süddeutsche und-und NUR millionenschwere Volksbetrüger und Räber sind, das haben sie vergessen dem Volk mitzuteilen…

Habe schon geschrieben, was mit diesem EE-Schwachsinn unserem Staat und Volk angetan wurde (32 Milliarden, das ist voraussichtlich)! So, wie diese „Energiewende“ mir dem 100%-en Umstieg auf  EE gestartet hat, war das nur eine  gezielte Staatsabotage und in meiner Kindheit für solch Taten wurde man zur Wand gestellt… Schauen wir doch, was mit den Strompreisen da sich abspielt, im vergangenem Jahr waren es (offiziell!) 600 000 Haushalte, die den Strom nicht bezahlen konnten. Hätte mir das Jemand vor 2-3 Jahren gesagt, hätte ich ihm in die Fratze gespuckt! Jetzt aber geht es erst richtig los! Ich zahle für bei 2000 kWh Jahresverbrauch 18 C/kWh, bin Betriebsangehöriger, habe Rabatt; mein Vetter, im Januar war ich bei ihm zum Geburtstag (Kreis Miesbach), habe speziell seine Stromrechnung durchschaut (bei 1200 kWh), auch Rentnerpaar, zahlt er 32 C/kWh… Und mir wird kein Krawinkel oder Akrobaten von der Bundesnetzagentur vorschmeißen, das ich im Stromwesen nichts verstehe oder noch besser, wird mir raten den Stromanbieter wechseln und damit noch bis 300 Euro sparen… „Merkel will über höhere Preise bisher nicht orakeln („Kaffeesatzleserei“)“- so M.Merkur Nr. 123 30.05.12.! Bei allem Respekt ist das heutzutage leider nicht grenzenloser Optimismus, sondern eher der Realitätsverlust! Habe schon geschrieben, dass das Raten seitens Staats den Stromanbieter zu wechseln, da unterschreibt sich die Regierung in eigener Hilfslosigkeit und Elektro-Unwissenheit. Es wird schlimmer, als mit den Benzinpreisen- den Staat nur als passiver Zuschauer zu haben! In den kommenden zwei Jahren muss da was passieren, schauen wir mal…      

Das alles wäre zum Lachen, wenn es nicht so tragisch gewesen wäre…

 

30.05.12.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*