„Adios Energiewende“…

So heißt der Artikel von Dirk Walter im M. Merkur vom 13.11.13. „Adios Energiewende, laufe weiter Atomkraftwerk Grafenrheinfeld-auch nach 2015“- so der Bürgermeister von Fuchstal (Kreis Landsberg), Erwin Karg…“, er ist auf die Energiewende heiß, er hat in Rotwald 50. Windräder reinstecken geplant und nun kommt Seehofers 10H-Regel und überkreuzt seine Pläne. Ergebnis-Sturmlauf in Bayern gegen diese Wind-Regel! Aber ein echt kurioser Sturmlauf, weil der Artikel vor allem zeigt, wie EBEN dumm die Energiewende ungesetzt wird. Irgendein Bürgermeister in der Ecke des Kreises plant 50 WKA! Wenn jede WKA 3 MW „fett“ ist, dann sind das 150 MW Stromleistung und DIESE reicht aus eine Millionen Metropole mit Strom zu versorgen. Landsberg selbst hat maximal 2 Trafos mit je 10 MW, von denen der ganze Kreis mit Strom versorgt wird! D.h. für den ganzen Kreis braucht man max. FÜNF Windräder! Ja, man kann sagen, München ist daneben, ABER das ist was ganz anderes und entscheidet dann schon München, nicht Landsberg, und schon gar nicht ein Bürgermeister einer EE-Kolchose! Mir nach wäre es kluger, statt 10H-Regel, solch Kargs beliebig viele WKA planen lassen, sie sollen ABER begründen, wie viel Strom sie mit diesen Windrädern „produzieren“ planen und was passiert mit diesem Strom, wer der konkreter Abnehmer (Verbraucher) wird! Und die Appetiten Windmühlen reinzustecken gehen sofort vorbei, weil 95% von diesen Bürgermeistern überhaupt keine Ahnung, was Strom ist haben. Und was ich mir von I. Aigner wünsche, sie soll bei dieser „Energiewende“ nicht vergessen, dass Solar auf die Dächern draufpflastern und Windmühlen reinstecken, egal wie viele beides, das sind Montage und Bau, also ist das BAU-Personal, eine sichere Stromversorgung herstellen – das ist was ganz anderes, man braucht da ELEKTRO-Personal!!!
Habe in der ZEIT geschrieben, dass es eine Norn geworden ist, dass beim WKA reinstecken, man nicht mal vom nötigen Strombedarf ausgeht, man braucht, wie in unserem Fall, FÜNF WKA steckt aber 20-50 rein! Denkt dieser Erwin Karg von Strom oder Energiewende? Nein doch! Alle, die gegen die Wind-Regel sturmlaufen und vor allem solch Hubert Weiger verstecken sich bloß hinters Geplapper von Energiewende, vor Augen aber nur Investitionen und eigene Taschen! Und merken wir uns: So ein EE-Basar herrscht in ganz D, hunderte Bürgermeister, hunderte Zeitungen, alle schreiben und treiben dasselbe! Und er, Karg, steckt diese 50. sowieso rein und werden 150 MW Stromleistung 150 Kühlschränke und Waschmaschinen in Fuchstal mit Ökostrom versorgen, von Vernichtung der Natur schon ganz schweigen… Das ist sie, die sog. Energiewende!
Ich könnte vieles erklären, muss aber kurz sein. Energiewende ist ein elektroenergetisches Problem, für eine –Illusionen von grüner Ökostrom-Zukunft, für mich, so, wie sie umgesetzt wird, ein EE-Basar! Wie ich das Problem verstehe: Wir haben keine Elektroenergetik und im Staatsapparat kein minimal ausgebildetes Elektro-Personal! Vor 2-3 Jahren sagte G. Oettinger, um in der internationalen Konkurrenz zu überstehen, müssen unsere 4. Stromriesen sich verschmelzen, und was ist passiert? Eine „EE-Revolution“ triumphiert mit dem SPIEGEL in der Spitze, die Konzerne wurden als Milliarden Räuber und Volksbetrüger einfach mit dem Boden gleich gemacht und das wird für unsere Industrie katastrophale Folgen haben. Und was ist die deutsche Elektroenergetik heute? Geben sie bei Suchmaschinen „Elektroenergetik“ ein und versuchen sie was Deutsches zu finden! Deutsche Elektroenergetik – das sind Schweden, Holländer und-und, jetzt kommen auch noch Russen mit Gas und Atomstrom aus Königsberg! Deutsche Elektroenergetik ist dieser EE-Basar: Hey Leute! Die Energiewende ist da, schleppt schneller mehr Solar auf die Dächer und steckt womöglich mehrere Windräder rein, fette Investitionen und Vergütungen sind vorgesehen…
Dieses Schreiben habe ich dem M. Merkur versprochen und es war nicht als Artikel gemeint, bloß interessant, dass ich wieder was veröffentlichen darf, mich braucht niemand ernst nehmen, aber schauen Sie, bitte, wie das alles, was ich hier geschrieben habe, stimmt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*