Der Überschüssiger und die Medien…

Irgendwann und irgendwo habe ich diesen Kommentar geschrieben: – „…Jede Woche kommt so ein Schwachsinn EE-Gigawatte/Cente/Prozente-Artikel und der „ÜBERSCHÜSSIGER“! Jede Woche dieselbe Kommentare und das seit Jahren, wie gut es wäre – wenn, wenn, wenn… Keine Sau weißt, was der „Überschüssiger“ ist, sind das Ampere, Liter oder Kubikmeter, aber die Netze, Köpfe und Hose platzen vom dem „Überschüssigen“. Den „Überschüssigen“ gibt es nirgendwo in der Welt, aber nehmen Sie ihn aus unserem rot-grünen EE-Presse-Lexikon raus und schauen Sie, bitte, was von dieser „Energiewende“ bleibt. NICHTS!“. Klar, der Kommentar wurde sofort gelöscht, zu viel Meinungsfreiheit in unserem rot-grünem Pressekeller!

JETZT ABER ERNST. Was ist dieser „Überschüssiger“? Unsere rot-grüne EE-Presse-Depperei wird es nicht bestreiten können, dass ich seit Jahren diese Frage stelle. Noch von damals, als der „Überschüssige“ von tausenden WKA in der Nord- und Ostsee in Norwegen gespeichert und gelagert wurde und auf Trittins Telefonanruf  ins deutsche Netz zurückkehren sollte- bis heute, als der „Überschüssige“ (Solar) unser Netz vom Zusammenbruch und die Französen vom Erfrieren gerettet hat… Dazwischen war eine Zeit und da musste der „Überschüssige“ mit dem Atomstrom um das Platz im Netz kämpfen, die rot-grüne Elektronen wurden immer zur Seite geschoben, besonders in der Mittagszeit, wenn der Wind weht und die Sonne scheint; nach der Abschaltung  8 AKWs hat der „Überschüssiger“  endlich die Freiheit gekriegt und dringt sofort in Polen und Tschechien ein und zerstört dort die Netze; er wird in großen Mengen nach Italien verkauft und kommt bei Engpässen über Österreich zurück; er füllt die zahlreiche Pumpspeicher; dann kommen Wasserstoff, Methan, Gasnetze, Elektrolyse und das Apogäum-die „neue“ Technologien haben ihr letztes Wort noch nicht gesagt (?!).

Ich habe mehrmals betont, dass diese „Energiewende“ sogar in Rahmen einer EE-Medien-Affäre vor allem ein elektroenergetisches Problem ist und da sind vor allem die elektroenergetische Kenntnisse gefragt, nicht dieses schwachsinniges  unprofessionelles  EE-Presse-Geplapper „über alles-irgendwas rund um die EE-Illusionen und EE-Anekdoten!“… Was ich aber nicht wahrnehmen kann: Man schämt sich nicht diesen Blödsinn in die Welt zu setzen und NUR, da bin ich überzeugt, weil man nicht mal ahnt, wie das elektroenergetisch gesehen grenzenlos dumm ist! Schon bei offshore-Euphorie und bei Alpha Ventus habe ich geschrieben und gewusst, dass dieser 100%-er Umstieg auf EE (bei heutigem Stande der Wissenschaft und der Energiewirtschaft!) nur eine finanzielle Affäre ist und die Antreiber der Affäre – die EE-Medien-Bande ist, Mafia, die keinen Hauch von elektroenergetischen Kenntnissen besitzt. Ich war fast bis heute zu sehr ELEKTRIKER, ich konnte lange Zeit mir nicht vorstellen, dass es eine EE-Bande geben kann, die auf einmal dummerweise Elektro-Kuchen backen anfängt! Mich hat immer das Verhalten der Stromriesen gewundert, dass sie so ohne Wehr ihre Elektro-Macht niederlegten, und vor wem?-vor der EE-Meden-Depperei des Himmelszaren! Sie (Konzerne) wollen Umstrukturieren, sie wollen grün werden, Indien und China werden immer grüner, Ha-ha-ha, ja, so naiv war ich, ich habe bei der Regierung die Wurzeln des Problems gesucht(?!). Und schau mal, wie einfach das „Schatzkästchen“ sich öffnet und wer dahinten steckt?!

Jetzt, kurzer Rückblick. Das kurioseste, wenn nicht – das Dümmste!

Offshore-Kakofonie. WKAs-Aufstellen-Rausch! Geld, Investitionen und kein Wort vom Ökostrom, vom Verbraucher, das war eine (geheime) Welle, die WKAs reinstecken ohne sie mit dem Netz zu verbinden… Dies stand nicht mal im Programm!!! UND? Für mich sind die Grünen nicht mal eine Partei, so, Bande, aber eine kluge Bande, mein Respekt, sie haben diesem Blödsinn in Brandenburg und Bundesweit ein Ende gesetzt… Und Verräter der grünen Revolution waren sie deshalb, und-und, wären sie aber nicht gewesen, würden wir auch heute die WKA bloß zum zählen reinstecken… Die Grünen wollen ihr Ansehen beim Volk nicht verlieren…

Photovoltaik. Vom Verbraucher wieder kein Wort, aber jedes Dach (17 GW in zwei Jahren!) liefert den Solarstrom ins NETZ! Also, ins technisch marodeste provinziale Netz 0,4 kV, die Verbraucher sind Haus, Kuh- und Hühnerstelle und die Französen vom Erfrieren retten!! Und das Dümmste –der Dachsolarstrom hat die Priorität vor Großen Solaranlagen, die den industriellen Solarstrom produzieren. Eine gezielte Sabotage!

Netzausbau. Habe viel darüber geschrieben. Interessant finde ich ein Interview. Ein schreibender EE-Presse-Komödiant nimmt Interview beim Umweltminister…

-Wann kommen die dringend nötigen Stromtrassen von Nord nach Süd?       

Der Minister versucht taktieren, her und hin, nichts Konkretes…

Noch einmal: Wann kommen neue Stromautobahnen?

Vor dieser Frage fehlt das Gemeinte: „Du, A…, noch einmal…“.  Aber das kommt noch, wir sind schon nicht weit davon… Dies im M. Merkur Nr.11 14/15.01.12.  Der Minister ist ein Intelligent, der antwortet…, ich ABER würde diese Frage anders beantworten: „Wenn Dein EE-Medien-Boss die Trassen von Nord nach Süd für dringend nötig findet, dann sage ihm, dass er der größte Elektrotrottel der Welt ist!“

Und die Kulmination: Die rot-grüne EE-Medien-Depperei versucht das Volk überzeugen, dass die schwarz-gelbe Regierung schuld ist, dass die Energiewende „schleppend voran geht“… Ne, ne, das ist keine Absage von der Energiewende. „Die Mondlandung war dagegen leicht. Die Energiewende ist eine Jahrhundertaufgabe“. (M.Merkur). Über die Strategie in dieser Frage, das Nächste mal. Der EE-Medien-Raub-Zirkus zieht weiter…

 

27.02.12.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*