Klassischer Elektroschwachsinn…

Von Egon Dirks

“An den Grundprinzipien des EEG wird dabei festgehalten: Strom aus erneuerbaren Quellen habe weiterhin Einspeisevorrang. Im Falle eines Überangebots von Strom, also etwa bei starkem Wind, müssen zunächst Kohle-, Gas- oder Kernkraftwerke abgeschaltet werden, der Ökostrom hat Vorrang“.

Bislang wird Strom aus erneuerbarer Energiequellen nur dann eingespeist, wenn der Wind weht oder die Sonne scheint. Im Zuge der zunehmenden Marktorientierung soll der Strom in Zukunft aber immer dann verstärkt eingespeist werden, wenn die Nachfrage groß ist. Die Anbieter müssen also umdenken – zum Beispiel Windstrom nachts speichern und tagsüber anbieten“

 Dieser totaler elektroenergetischer Schwachsinn wurde aus dem Artikel „Röttgen will Ökostromförderung reformieren“, ZO, 05.05.11. entnommen. EE-Gesetze, Minister. Ja, was sind denn diese unsere Minister? Das sind ja nur reines Wassers Partei-Soldaten, die sogar dem Status nach brauchen nichts wissen, ihre Aufgabe ist es – partei-politische Manifeste dem Volk an die Ohren anhängen und kluge Fratzen vor Kameras bauen. Steckt man so einen Soldaten in den Agrar-Sessel rein – sind seine Prioritäten die Rinder, in den Kultus-Sessel – dann sind das die Kinder, das übrige Geplapper ist ja dasselbe: -Wir müssen, wir müssen… Aber ich habe nichts gegen die Minister, sie sind doch nicht schuld, dass ihnen fatal unbegabte und ungebildete Energie-Beratern, diese sogenannte EE-Doktoren-Professoren zur Verfügung stehen. Die Minister kommen und gehen, der elektroenergetischer Schwachsinn war, ist und bleibt! Deshalb will ich einmal versuchen zu erklären, was dieses, schon zum Kotzen gewordenem unprofessionellem Geplapper, hier jetzt auf der Regierungsebene, bedeutet. Das ist doch zum Lachen bei diesen „Professoren“ ständig zu lesen:- vom „überschüssigen“ oder „überflüssigen“- meist über den Windstrom; vom Überangebot und Überproduktion von Strom; mehr Strom erzeugt, als verbraucht wurde…, Platz im Netz für den Ökostrom, die Stromstärke wird mit der Windstärke verbunden,… und-und, das alles klingt so kindisch naiv, wenn nicht absolut dumm, ob man nie von der elektrotechnischen Lexikon was gehört hat oder ob es keine Definitionen darüber gibt! Ich sage ehrlich, ich fühle mich so, ob wir alle sich nicht in einem Industriestaat, sondern in einem Elektrokolchose befinden… Wenn schon immer wieder die Rede vom „überschüssigen“ oder „überflüssigen“ Strom ist, dann muss es doch eine Definition geben, was physikalisch dieser „überschüssige“ Strom ist! Bin nicht sicher, dass „Professoren“ das physikalisch erklären können, aber irgendein EE-Ökonom hat doch den „Überschüssigen“ in unsere Elektroterminologie angepflanzt. Und da kann NUR eins sein: Man kennt sich in der Natur des Elektrostroms nicht aus! Man ist elektroenergetisch einfach DUMM!

Was ist Einspeisung? Im Stromwesen, wie auch bei Gas, Wasser usw. ist es der Anschluss ans Netz, und es ist egal, ob es ein Stromerzeuger oder Verbraucher ist! Letztendlich kann man es auch als ein Vorrang bei der Lieferung (Einspeisevorrat) vom Ökostrom ins Netz betrachten. Das heißt, dass der Ökostrom gesetzlich Vorrang hat, ABER das reicht nicht aus, man muss NOCH gesetzlich dem Ökostrom den günstigeren Platz im Netz garantieren! Ist doch bekannt, dass die ganze Stromdichte des Stromes sich in der Oberfläche des Leiters befindet und so folgt auch die Übertragung von Strom, d.h. durch die Mitte des Drahtes fließt praktisch fast kein Strom. Der Platz im Draht ist also der Platz im Netz! Und diese Oberfläche des Drahtes muss man gesetzlich dem Ökostrom festschreiben, der Atom-, Kohlestrom, die sollen sich durch die Mitte des Drahtes der Leitungen quälen…

Nehmen wir weiter -…der Ökostrom… „soll verstärkt eingespeist werden“. Sage nur, das ist unprofessionell und elektroenergetisch einfach DUMM! Man kann nicht Elektrostrom, egal welcher, verstärkt einspeisen, nicht ins Netz und nicht noch wohin!

„Die Anbieter müssen also umdenken – zum Beispiel Windstrom nachts speichern und tagsüber anbieten“. In Osteuropa gibt es so einen Spruch: Wenn was total nicht passt, dann ist es ein Furz in die Pfütze! So auch hier. Nehmen wir an, die tausende Anbietern haben um gedenkt, – und WO, WIE und WER soll denn den Strom nachts speichern?! Wie soll dieser Speicher-Blödsinn  aussehen? Grob genommen, -80% von diesen „Anbietern“ haben mit der Stromerzeugung überhaupt nichts zu tun und sind bloß „Stromspekulanten“, ich stelle mir deshalb vor – sie werden umdenken und nachts speichern! Ha-ha-ha… So eine Anekdote!

Noch besser: „Im Falle eines Überangebots von Strom,…“. Also, den Schwachsinn soll man so verstehen-etwa bei starkem Wind in S-H müssen Kohle-, Gas- und Kernkraftwerke in Bayern und in B-W abgeschaltet werden. Oder?! Jetzt gehe ich absichtlich auf eine Provokation: – Wer kann mir mitteilen, wo es in D und auf welcher Stromspannungsebene für Kohle-, Gas-, Kernkraftwerke und ÖKO es ein gemeinsames Netz gibt?! Das ist ja der Nagel aller Probleme, aber da sind Elektrospezialisten gefragt, nicht ahnungslose EE-Demagogen und Anekdotentreibern…

Jetzt, ein „Überangebot“ von Strom ist für mich NUR der Strom, der auf den Papierfetzen bei den Stromspekulanten figuriert, sonst gibt es keinen Überangebot und  eine „Überproduktion“  vom Strom im Netz, die gibt es nicht bei starkem Wind, nicht bei heißer Sonne und nicht mal, wenn noch doppelt so viel Stromerzeuger ins Netz eingespeist werden!

Der Wahnsinn ist, dass dieser o.g. Elektroschwachsinn, so wie er hier ist, so auch in die dubiose EE-Gesetze hineinkommt, die auf Grund der mangelnden Elektro- Kenntnissen einfach eine elektroenergetische Absurdität sind! Deshalb spotten auch die Elektriker, dass diese EE-Gesetze von solchen „EE-Energieexperten“  NUR ein Leitungs-Mast sind, den kann man zwar nicht überspringen, aber den kann man immer umgehen! Meist bleibt ja nichts anderes…

Jetzt im Allgemeinen. Wir sind ein führender Industriestaat der Welt. Also bis 70% des Stromverbrauchs im Staat geht an die Industrie. Nicht nur alle Umwelt- und Wirtschaftsminister im Staat, sondern jeder Energiedepp sollte sich deshalb vor allem fragen, was ER mit diesem Verbraucher bei allen diesen Energiewenden: – Ausstieg-Umstieg usw. machen wird, um ihm die Stromversorgung nicht zerstören? Weil die Industrie, vor allen die Metallurgie, das sind vor allem die schlagartige Belastungen, d.h. im Netz 10 kV tausende Ampere Ein- und Ausschalten sind normales Arbeitsregime (Metallschmelzung, Walzen usw.), da muss man die Doppelte Leistung auf den Schienen 10 kV haben, hier geht es nicht aus dem Fenster raus gucken, ob die Sonne scheint oder der Wind weht! Ich kann mehrere Beispiele vorlegen, was Industrie, als Stromverbraucher ist, aber das kann man nicht in einem Artikel machen. Sage nur, dass unser Verhalten in dieser Frage ist: Oder sind wir dumm, wie Schafe, oder wird alles getan, um die Industrie (unser Reichtum!) lahm zu legen! Ja, was machen wir? Seit Jahren diskutieren wir, dass die Kühlschränke und Waschmaschinen sollen sich (mit Hilfe der „intelligenter“ Stromzähler!) nachts einschalten, dann ist der Strom billig und die Tarife günstig (?!), und dass unsere größte Stromverbraucher – die Kühlhäuser, sie können sogar 24 Stunden ohne Strom auskommen. Was kann dümmer sein?! Und das alles noch vor den Augen der Energiewelt!

Schauen wir doch mal den 100%-en Umstieg auf EE an. Globale Ziele und konkrete Daten, ABER, interessant sind die Methoden, mit welchen wir das erreichen wollen. Zum Lachen sind doch solch dämlichen Experimente, wie „Alpha Ventus“ oder Solar-Boom – 9,5 GW NEUE TECHNOLOGIEN auf die Dächer in einem Jahr pflastern! Ein Kluger, der experimentiert zuerst, und dann…, wir aber stellen erst atemberaubende Ziele, dann schreien wir nach Geld und dann fangen wir an – Experimentieren! Noch besser gefällt es mir, wenn wir irgendwo in der Provinz ein Windrad reinstecken und die ganze Presse schreit, dass dieser Bürgermeister von der SPD sich unabhängig von den 4 Konzernen gemacht hat und die (Konzerne) sitzen jetzt und zittern vor Angst wegen der Konkurrenz im Netz!

Was Stromnetzausbau angeht, kann ich nur wiederholen, dass das der letzte Strick für unsere dubiosen EE-Doktoren-Professoren ist! Man liest von Zentral-Dezentral, Gleichstromübertragung, unterirdische Stromtrassen und sieht sofort, dass da keine Ahnung ist, wo das Problem liegt und was geregelt werden muss! Das interessanteste hier sind die 45 000 km der Hochspannungsleitungen, die der EU-EE-Kommissar (hinter ihm sind Greenpeace und Fraunhofer Institut erkennbar, nur diese „Brauereien“ sind auf solch „geniale“ Ausrutschen fähig!) bauen will! Einige echt deutsche Mathematiker, haben sofort ausgerechnet, dass das mehr, als der Umfang der Erde (40 000 km) ist! Es wurde aber vergessen ausrechnen, dass bei unserem Leitungs-Bau-Tempo (80 km in FÜNF Jahren – so M. Kurth) werden wir diese 45 000 km – 2800 Jahren bauen! Komödie!!!

Also, der klassisch gewordener EE-Elektroschwachsinn geht weiter. Der Gleichstrom – der komm von den Akkus, der Wechselstrom – der kommt aus der Steckdose, die Lichter gehen in D nicht aus und Gigawatte/Cente/Prozente-das ist ja unsere elektroenergetische Basis! Wao!, wird das lustig…

 

08.05.11.

***

Genau vor einem Jahr habe ich diesen Artikel geschrieben… Man sieht, ich war noch nicht sicher, dass diese dubiose „EE-Energiewende“ 100%-er Produkt der “grünen“ Strategen und  der „roten“ EE-Medien-Elektro-Matrosen ist. Werde jetzt auch andere durchschauen, solch blöde Elektroredewendungen kaum noch zu finden, was aber den elektroenergetischen Inhalt angeht, ja, wenn die EE-Medien-Elektro-Depperei , diese SPIEGEL und Banda, die nie gehört haben, was Ampere ist, aber eine EE-„Energiewende“ sich eingebildet haben durchzusetzen, die kommen jetzt mit dem EE-Schwachsinn zuerst im Presse-Keller (Online u a.), unter Meldungen von dpa und Reuter werden Lesermeinungen sondiert, die Strompreise steigen in die Ungewisse, Milliarden wurden den Hund unter den Schwanz reingesteckt, es kommt zum Festbankett in der Zeit der Pest! Das Volk findet aber diese EE-Medien-Elektro-Akrobaten…  Wao!, wird das lustig…

08.05.12.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*